User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Gartenbenutzung

Wir wohnen zur Miete. Im Mietvertrag steht dass ich mich um den Garten kümmern muss, da sons der Hausbesitzer die Kosten durch einen Gärtner für Rasenmähen Heckenschneiden usw. In Rechnung stellt. Die Frage ist die Rasenfläsche beträgt etwa 500 qm und die Hecke ist etwa 100 m lang und teilweise 2 m hoch. Ist dass für mich als Mieter zumutbar?
Frage Nummer 3000132043
Antworten (11)
Stell dich mal nicht so an.
Etwas Bewegung und viel frische Luft ist doch gesund!
Die Hecke würde ich schon mal auf einen Meter runter kürzen und gut ists..

Und sei froh, dass du dich nicht auch noch um die Rosen kümmern musst.

Hast du das nicht gelesen als du unterschrieben hattest?
Das, was ich unterschreibe,
lese ich vorher, Du Dämlack.
Natürlich ist das zumutbar. Schließlich hast Du den Vertrag unterschrieben.
Für den Rasen könntest Du Dir alle 6 Wochen ein Schaf oder eine Ziege leihen.
Gelöschter User
Du mietest ein Grundstück, das 100 m lang ist und 5 m breit.
Das nennst du einen Garten?
Das ist eine spannende Geschichte wie manche Esel hier das Geschreibsel interpretieren...
Dumm bleibt eben dumm.

Ich lese nur, dass es eine Rasenfläche mit einer bestimmten Größe gibt.
Und es gibt eine Hecke von 100 Meter Länge.
Was da nicht steht, wieviel Bäume und Büsche es gibt, wieviel Jägerzaun oder Gartenmauer es gibt und so weiter usf.
Der ESEL ist nun mal naturdämlich.
Aus diesem Grunde sollte er von denkenden
Menschen tunlichst ignoriert werden.
Gelöschter User
Ich vergaß: Ihr Deutschen nennt ja alles, wo man einen Blumentopf aufstellen kann, einen Garten.
Ihr seid eben Kleingärtner.
Vergiss den Gartenzwerg nicht.
In meiner Umgebung gab es Ärger, weil die Hecke während der Brutzeit der Vögel geschnitten wurde. Die Firma musste den Termin verschieben. Während der Brutzeit müssen nur Äste, die Autofahrer und Passanten die Sicht versperren, entfernt werden. Also hält sich der Aufwand in Grenzen. Notfalls kannst Du am Anfang eine Firma beauftragen und später mit dem Wissen vom Zuschauen selbst schneiden. Rasenmähen hängt davon ab, wie kurz er sein soll und der Rasen nur Dekoration ist.
Gelöschter User
Hallo Hefe, [Zitat]:
»Für den Rasen könntest Du Dir alle 6 Wochen ein Schaf oder eine Ziege leihen.«

Oder einen Esel.
Zebresel: Du könntest ein australisches Schaf, das vor dem Feuer gerettet wurde, stiften. Auch der Vorschlag mit dem Esel ist nicht schlecht. Bestimmt ersetzt er einen Wachhund.