User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gastfragen-System ändern?

Wäre es nicht möglich,die Gastfragen so zu ändern,daß der Gast einen Code für seine erste Frage erhält,und dann nur mit diesem Code weiter fragen kann. Er muß allerdings immer identifizierbar sein,wie die festen Mitglieder der Community,d.h.die E-Mail Adresse ist Pflicht.
Ich sehe sonst keine andere Möglichkeit,der Flut der Idioten-Fragen entgegenzutreten!
Frage Nummer 28979
Antworten (4)
Da bin ich ja Gott sei Dank nicht der einzige dem gast xxxxx auffällt. Ich würde keinen Gast zulassen. Warum auch? Jeder kann die Fragen in der community lesen, und wenn ein Gastleser einen interessanten Beitrag hat, dann meldet er sich eben an.

Na hoffentlich bekomm ich jetzt keinen Ärger, weil ich eine brandneue Frage beantworte. Ich muss zugeben, ich habe bisher nicht so auf das Datum geachtet. Dabei habe ich mir bei den Antworten richtig Mühe gegeben. Aber ich verspreche, besser aufzupassen. Cool bleiben!
@bh_roth: ich verzeihe Ihnen natürlich,wenn Sie so nett Besserung
geloben! Was soll's,das waren wohl Anfängerfehler!
Ich muß nochmal auf das leidige Thema zurückkommen: Die Fragen unseres "Freundes" werden immer idiotischer,und auch die Anzahl steigert sich täglich! Admins,bekommen Sie so etwas nicht in den Griff??? Wenn nicht,werden hier noch viel mehr User abwandern!
Liebwerteste Bellicosa, Ihr überaus tapferer Kampf erinnert mich an Kafkas unvollendeten Roman "Das Schloss". Was bringt Sie auf den Gedanken, dass Ihre Appelle von einem fühlenden, ja womöglich denkenden Wesen überhaupt gelesen werden? Beziehungsweise dass "Admins" solche Wesen seien? Einige Leute nehmen ja sogar an, dass diese mutmaßlichen Gärtner der Idiotenwiese nicht nur einige Fragen löschen, sondern andere selbst fabrizieren - nicht die offensichtlichen Trollfragen, sondern die durchschnittsdämlichen (Kabeljaukalorien, Senfgurkensenf). Ich glaube nicht, dass bezahlten Kräften solches während der Bürozeiten erlaubt ist. Neinnein. Da wird einmal am Tag kurz durchgekämmt, vielleicht vom Praktikanten; aber mit Usern zu diskutieren, ihre Vorschläge aufzugreifen, zu bedenken oder umzusetzen, das gehört nicht zur Aufgabe. Im Ernst, wo käme man da hin? Und wer sollte das alles bezahlen?