User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gefährder fliegt trotz Fußfessel ins Ausland

Gerade bei Spiegel-online gelesen. Wie ist der Mann im Hamburger Flughafen durch die Sicherheitsschleusen gelangt? Wird jemand mit Fußfessel nicht herausgefischt?
Frage Nummer 3000086303
Antworten (10)
Neilo, sag es uns, wird er herausgefischt?
Angenommen, Du arbeitest unterbezahlt als Security am Flughafen Hamburg... ist es dann Dein Job, Personen mit Fußfessel rauszufischen?

wait.. ein Gefährder.. die haben pinke Fußfesseln... oder so?

nee, verstehste was ich sagen will?

omg
nun wird mich gleich der Rentner wieder zerpflücken...
Hi Dschinn

Soll ich denn?
Lechz!
Neeeiiin Rentier, bitte nicht, aarrgghh.
Rentier, sag es uns, wird dschinn zerpflückt?
@neilo, ich bin erstaunt. Hast Du den Artikel nicht gelesen. Da wird es doch erklärt, weshalb jemand mit Fußfessel ausreisen kann.
@dschinn, so tief kannst Du nicht sinken, dass Dich von so einem Wichtigtuer wie dem lästigen Rentner da zerpflücken lassen könntest. Den sehe ich in der Kategorie Schmeißfliegen. Aufdringlich, unangenehm und immer am falschen Platz.
...sagt der,der in der Scheiße sitzt und von ihr lebt.
Neilo, nein, Dschinn wird nicht zerpflückt, warum auch?

Wir haben doch nur einen kleinen Diskurs über sprachliche Kleinigkeiten geführt, der mir viel Spaß gemacht hat.
Eine Fußfessel bedeutet nicht, dass der Täger nicht reisen darf. Sie ist nur dafür da, dass die Überwachungsorgane nachvollziehen können, wo der Fußgefesselte sich aufgehalten hat, wenn etwas relevantes passiert.
Bei uns bedeutet das nicht Hausarrest, in anderen Ländern kann es das bedeuten.
Was da ablief, ist alles rechtens. Die Fußfessel selbst gehört nicht zu den sicherheitsgefährdenden Gegenständen in einem Flugzeug.
Steht auch alles im Artikel.