User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gehen die Haare vom Föhnen kaputt? Bringt es etwas, wenn ich die Haare mit kalter Luft föhne?

Frage Nummer 22325
Antworten (6)
1. Ja, wenn Du zu nah ran gehst. Normalerweise aber nicht.
2. Ja, aber es dauert erheblich länger und könnte unangenehm kalt am Kopf werden.
Vom kalten Fönen halte ich nichts, dauert viel zu lange! Am besten an der Luft antrocknen lassen und den Rest mit dem Fön trocknen. Es gibt auch spezielle Mittelchen, die vor Fönhitze schützen sollen. Ich bilde mir auch ein, dass sie teilweise helfen, aber das kann auch Wunschdenken sein ;-)
Die Haare werden von heißer Luft nur geschädigt, wenn man den Haartrockner zu nah an die Haare hält oder wenn sie trocken gefönt werden. Mit kalter Luft arbeiten hilft nur, wenn die Haare schon ziemlich angetrocknet sind. Ansonsten hilft es, eine Fönlotion zu benutzen, diese schützt das Haar. Und man sollte den Haartrockner nicht zu heiß einstellen.
Leider ist es so, dass vom andauerndem heißen Lufttrocknen die Haare kaputtgehen. Entweder brechen sie ab oder bekommen starken Spliss. Die letzte Rettung für das Haar ist dann nur noch der Friseur. Bei kalter Föhnluft passiert das jedoch nicht ganz so schnell, daher kannst Du das ab und an machen.
Generell ist das Trocknen der Haare mit dem Föhn nicht unbedingt schädlich, wenn Du es nicht übertreibst, und auch eine Föhnlotion benutzt. Mit kalter Luft bringt das wenig - das lohnt sich nur, wenn die Haare schon fast trocken sind, dann kriegst Du damit mehr Glanz rein.
Ich würde auch versuchen so oft es geht auf das Föhnen zu verzichten. Ich denke, wenn man die Haare oft auf sehr hoher Stufe föhnt, strapaziert das die Haare unnötig. Ich versuche deswegen quasi nie zu föhnen und die Haare immer an der Luft trocknen zu lassen. Aber die Haare trocken zu rubbeln ist auch nicht gut für das Haar.