User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Geld an Bekannte verleihen?

Der Fall: ein arbeitsloser Bekannter will seiner Freundin das Auto abkaufen. Das ginge aber nicht, weil seine Freundin 5 Knöllchen nicht bezahlt hätte. Er bräuchte deswegen kurzfristig 300 (!) Euro, um die Knöllchen zu bezahlen. Da stimmt doch etwas nicht! Ich habe freundlich abgelehnt.
Frage Nummer 101723
Antworten (16)
Guten Morgen lieber Amos. Da stimmt auch was nicht. So eine dumme Begründung habe ich bei Anpumpversuchen selten gehört. Die Freundin müsste hier eigentlich einen Preisnachlass von 300 € für das Auto gewähren. Außerdem sind Knöllchen nicht an das Fahrzeug gebunden, sondern der Fahrer zahlt. Und wenn einer schon ein Auto kaufen will und keine 300 € mehr hat. Da kann man vermuten, du würdest das Geld nie wiedersehen.
Verleihen?
Entweder verschenken oder behalten.
@bananabender: so ist es! Ich verleihe nichts mehr. Im Zweifel verschenke ich lieber das Geld, um jemandem aus der Patsche zu helfen. BTW: eine gute "Bekannte" bat mich mal, eine Bürgschaft über 60.000 DM (!) für ihr Möbelhaus zu unterschreiben. Abgelehnt. Das Geld hätte ich sofort abschreiben können!
Amos:
du warst damals schon ein weiser Mann
Wir machen so etwas für unsere Kinder. Oder?
Zitat: "Außerdem sind Knöllchen nicht an das Fahrzeug gebunden, sondern der Fahrer zahlt." Zitat Ende.
Knöllchen, wenn damit Ordnungswidrigkeiten gemeint sind, zahlt im Zweifel nicht der Fahrer, sondern der Halter.
@bh-roth: schon richtig, aber der Halter zum Zeitpunkt der Ordnungswidrigkeit.
Wechselt ein Fahrzeug zum Zeitpunkt "x" den Besitzer, so werden alle Verfahren, ob Verwarnungs- oder Bußgeld oder sonstiges, die vor "x" geschehen sind, dem alten Halter zugeordnet.
Bekäme der neue Halter irendein Schreiben, so könnte er jeglichem Verfahren gegen sich sofort Einhalt gebieten mit dem simplen Hinweis, er habe das Fahrzeug zum "Tat"-Zeitpunkt nicht besessen.
Der Halter zahlt nur, wenn der Fahrer nicht preisgegeben wird. Die Polizei ermittelt da sogar, z.b. bei Firmenfahrzeugen. Verständnisfrage: Was versteht ihr unter einem Knöllchen? Für mich ist das jede VerkehrsStrafe unterhalb Bußgeld und Punktelevel.
Also nicht nur wegen parken , auch kleine Geschwindigkeitsübertretungen.
Es wird so sein, dass die Zulassungsstelle über die Halterschulden imformiert ist und bis zur Klärung / Zshlung ein Veräußerungsverbot erlassen hat. Eindeutig ein Problem des Verkäufers/Halters.
Dann würde ich das Geld nicht meinem Bekannten, sondern dessen Freundin leihen?
Also Halterhaftung bei Besitzerwechsel hatten wir ja schon geklärt.
Aber Halterhaftung auch nur für Knöllchen in ruhendem Verkehr. Also Parkverstöße.
Weil man, wenn der Wagen irgendwo steht nicht feststellen kann, wer den Wagen dort abgestellt hat.
Geschwindigkeitsübertretungen etc. sind Fahrerhaftung.
@Starmax. Es gibt kein Veräußerungsverbot für KFZ. Auf welche Gesetzesgrundlage würde sich so etwas denn abstützen?
@Starmax. Es gibt kein Veräußerungsverbot für KFZ. Auf welche Gesetzesgrundlage würde sich so etwas denn abstützen?
bh_rot, hast du heute Schluckauf?
Nee, der Server spinnt.
Wenn der Server sehr langsam ist (ist er in der letzten Zeit öfter), hilft bei Firefox vielleicht die dorfdepp-Methode ©. Man schreibt einen Text und klickt "Weiter". Kurz vor dem Timeout (muss man gefühlsmäßig entwickeln, nicht zu früh, sonst kriegt man wieder die alte Seite) drückt man die Taste F5. Der Firefox meldet, dass die Daten neu geschickt werden müssen, das bestätigt man, und schon ist man auf der nächsten Seite. Dann will man den Beitrag abschicken und verfährt genauso. Die Meldung "An error occured...." kann man ignorieren, der Beitrag ist abgeschickt.