User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gemälderestaurierung

Kann mir irgendjemand die u n g e f ä h r e n Kosten für die Reinigung eines 50 Jahre alten Ölbildes verraten?
Bitte verschont mich mit dem Hinweis, dass man bei Restauratoren kostenlose Kostenvoranschläge bekommt, das ist mir durchaus klar.
Ich hätte einfach gerne einen Hinweis b e v o r ich mein Bild dort hinschleppe.
Vielen Dank im Voraus!
Frage Nummer 7264
Antworten (17)
Für solche Tätigkeiten gibt es kein "ungefähr". Schließlich kann hier niemand sehen, in welchem Zustand das Bild ist, noch wie groß es ist ...
Dann gibt es aber eine G E N A U E Antwort noch viel weniger.
Ich beantworte meine eigene Frage von letztem Jahr dann mal selbst. Besagtes Gemälde ist inzwischen erfolreich restauriert. Die ungefähren Kosten einer Gemälderestaurierung abzuschätzen, ist durchaus möglich, wenn man weiß, wie hoch der Stundensatz eines Restaurators ca. ist. Diese grundlegende Info hätte mir damals bei meinen Überlegungen sehr geholfen. Also: Mein Restaurator berechnet pro Stunde 48 € + 19% MwSt. Dass damit noch nicht die Frage beantwortet ist, wie lange der Restaurator für ein Bild braucht, versteht sich von selbst. Allerdings kann jeder, der Augen hat (ohne Kunst studiert zu haben) sehen, in welchem Zustand ein Gemälde ist. Schmutz wie Fliegendreck oder abgeplatzte Farbe sieht auch der Laie. Auf der Einschätzung dieses Zustandes, sowie der Größe des Bildes basierend, ist es dann ebenfalls möglich, grob einzugrenzen, wieviel Stunden Arbeit nötig sind und ob man sich diese Investition leisten kann (oder will). Im Falle meines Bildes waren es übrigens 8 Stunden Arbeit.
Das hätten die Jungs in China aber für 150 Euro inkl. Transport genauso hingekriegt:
Du schickst ein gutes Farbfoto, und eine Wwoche später ist ne phantastische Kopie fertig - sogar mit den Fehlern, wenn Du nicht vorher darauf hinweist.
@peggynight : Ich finde,Sie haben ein Lob verdient! Nach dieser langen Zeit noch ein Feedback zu geben, ist wirklich erstaunlich!
Die meisten Fragesteller ignorieren die Antworten völlig,und ein Dank ist eher selten.Noch nie habe ich jedoch hier erlebt,daß jemand,dem nicht geholfen wurde,seine Erfahrung trotzdem schildert.Nochmals,mein Kompliment!
@peggynight : Sie haben mich sehr überrascht,mein Kompliment!
Daß jemand nach so langer Zeit noch ein Feedback gibt,obwohl ihm keiner eine hilfreiche Antwort gegeben hat,ist wirklich lobenswert!
Dieses Verhalten ist hier (leider)total unüblich!
Sorry für die doppelte Antwort,da mir mitgeteilt wurde "meine Antwort
sei nicht mehr gültig",hab' ich's halt nochmal geschrieben.Die Technik hier ist wohl überaltert.
Liebe Peggy,
ich kann mich Bellicosas letzten Kommentaren hier nur ausdrücklich anschließen! Vielen Dank für die Mühe, die sich hier gemacht haben, um uns Ihre persönlichen Erfahrungen zu schildern!
@ hphersel: Das ist der Beginn (oder gar die Fortsetzung) einer großen und tiefen Freundschaft. (Dahinschmelz)
@ StechusKaktus:
Im Zweifelsfalle die Fortsetzung, schließlich habe ich schon immer die These vertreten, dass Freundlichkeit und Respekt im Allgemeinen besser ankommen, und Sie und einige wenige andere hier sind ja ebenfalls dieser Meinung. Aber das Dahinschmelzen ist nun wirklich nicht nötig ;-)
Gast
ach deswegen redet der hans-peter nicht mehr mit mir. weil ich es an Freundlichkeit und Respekt fehlen lasse. ich weiß immer ganz gern woran es liegt.
Gast
ja, das bist du. aber du bist ein mann. du darfst das viell eher.
@TKKG und serafine : was geht denn bei euch ab? Ist das nur einGeplänkel,oder ein ernsthafter Streit? Mein Vorschlag:vertragt euch!
TKKG :Der Link hat leider nicht geklappt,aber "Element of Crime" ist mir bestens vertraut!
@Serafine: Warum soll Frau etwas, das ein Mann darf, nicht ebenfalls dürfen? Abgesehen von biologischen Zwängen, meine ich...
Gast
Wir streiten uns nicht mal ansatzweise in diesem Thread.
Gast
TKKG kann anscheinend die GEMA übergehen. Ich hab mir mal die Lyrics rausgesucht. Herrlich!