User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gestern war ich joggen, dachte mir nichts dabei, mein liebstes weißes Shirt anzuziehen. Nun muss ich Schweissflecken entfernen. Wie mache ich das? Die widerlichen gelben Ränder sind kaum auszuhalten.

Frage Nummer 16058
Antworten (6)
Lesen Sie hier :
Waschmaschine. Schweißflecken sind nichts anderes als das im Schweiß gelöste und jetzt getrocknete Salz. Löst sich im Wasser der Waschmaschine wieder auf.
Di solltest als Prophylaxe in jede Sportwäsche etwas Natriumhydrogencarbonat (Kaiser Natron aus der Drogerie) hineingeben. Das neutralisiert den scharfen Schweiß. In diesem Fall würde ich es mit einem spetiellen Sportwaschmittel waschen und etwas Wäscheweiß hinzugeben.
Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Du kannst vor der Wäsche etwas Waschmittel auf die Flecken geben und es einwirken lassen. Hilfreich ist auch das Einweichen in Essig. Zitronensäure und Chlorbleiche (wie in Klorix) helfen auch. Mit Gallseife könntest Du die Stellen ebenfalls vorbehandeln. Diese Tipps eignen sich vorrangig für Baumwolle. Vorsicht bei Seide und Wolle.
Bei meinen weißen Unterhemden hatte ich das auch, hab es aber mit Gallseife wegbekommen, einfach auftragen und über Nacht weichen lassen. Anschließend solltest du das T-Shirt ganz normal waschen. Hab gehört, dass es auch mit verdünnter Essiglösung oder Backpulver klappt.
@HenrySir203: Was haben Sie nun ausprobiert. Wäre doch schön wenn wir von Ihrer Erfahrung partizipieren könnten.