User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gibt es außer Au-Pai noch andere, kostengünstige Möglichkeiten für ein Sprachenjahr?

Frage Nummer 40326
Antworten (6)
Au-Pai ist ein Vorname in Thailand. Ich wüsste nicht, dass man damit ein Sprachenjahr machen könnte!
au-pair soll günstig sein
Ein paar Wochen Duisburg sollten reichen.
Man kann auch ohne Au-Pair-Agentur ein Auslandsjahr einlegen. Allerdings muss man sich dann um alle Versicherungen, Unterbringung etcetera selber kümmern. Mit einer Au-Pair-Agentur hat man immer noch einen verlässlichen Partner im Hinterhalt, der auch vermitteln kann, wenn mit der Gastfamilie nicht alles stimmig läuft.
Selbstverständlich ist es genauso möglich, sich im Ausland für einen anderen Job beziehungsweise Minijob zu bewerben. Bei einem Au-Pair ist es natürlich sehr schön, da man eine Organisation im Rücken hat, die für Unterkunft und Probleme, die vielleicht mit der Gastfamilie auftauchen könnten, sorgt und versucht, diese aus der Welt zu schaffen. Ebenfalls ist bei einem Au Pair-Jahr die Frage der Versicherung geregelt. Arbeitet man auf eigene Faust in einem anderen Land, hat man selbstverständlich hierfür selber Sorge zu tragen.
Auf jeden Fall! Du kannst zum Beispiel für Neuseeland oder Australien ein Travel & Work Visum bekommen, das ein Jahr gültig ist, und dann quer durch das Land reisen, also immer wieder in verschiedenen Orten Station machen und dort arbeiten. So lernst Du Land, Leute und natürlich die Sprache kennen. Eine andere Möglichkeit ist die Arbeit im Tourismus-Bereich. Meine Cousine war fast 10 Monate in Neuseeland und hat in der Tourismusindustrie gearbeitet (wohlgemerkt, damit ist NICHT Kellnern etc. gemeint, sonder Gästebetreuung etc.). Sie ist so begeistert, dass sie nach ihrer Rückkehr ein Studium im Bereich Tourismuswirtschaft angefangen hat.