User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gibt es bestimmte Qualitätsanforderungen an Honiggläser? Honig ist ja unbegrenzt haltbar. Was muss man beim Lagern beachten?

Frage Nummer 35210
Antworten (4)
nein, außer dass das Glas und Deckel dicht schließen sollten
Es gibt keine bestimmten Qualitätsanforderungen an Honiggläser,die sollten lediglich ganz und keine Ablagerungen haben bzw. Verfärbungen.
Die Lagerung ist da schon ehr gefragt,Honig sollte man möglichst bei einer Temperatur von 7-15 Grad Lagern, In einem Dunkel, Trockenem Raum.
Das ist besonders bei Rapshonig wichtig,der ist von Natur aus weiß und etwas Fester und nimmt bei zuviel Wärme eine gelbliche Verfärbung an.
Das mindert die Qualität zwar nicht,wohl aber das Ästhetische.
Grundsätzlich gibt es keine bestimmten Anforderungen an Honiggläser. Sie müssen vor Befüllung nur absolut sauber sein und sinnvollerweise einen Schraubverschluss besitzen. Imker benutzen einheitliche Gläser, die durch den Imkerverband vorgeschrieben werden, um dem Konsumenten und dem Imker zu gewährleisten, dass ein Glas immer die gleiche Menge enthält. Bei der Lagerung soll darauf geachtet werden, dass der Honig kühl (nicht kalt) und vor Sonne geschützt aufbewahrt wird. Da Honig Wasser aus der Luft anzieht, sollte man Honig nicht mit einem nassen oder feuchten Löffel entnehmen und den Honig auch trocken lagern. Gelangt Feuchtigkeit in den Honig, kann er zu gären beginnen und dadurch verderben. Wird der Honig dicht verschlossen, wird er auch vor anderen Gerüchen geschützt.
Qualitätsanforderungen für Honiggläser gibt es nicht, die Qualitätsunterschiede liegen eher am Honig selbst. Man sollte Honig stehts dunkel und kühl lagern, über längere Zeit kommt es innerhalb des Honigs zu Veränderungen, hauptsächlich innerhalb der Zuckeranteile. Hierbei bildet sich zuerst auf dem Boden eine kristalliene Schicht, die sich immer weiter ausbreitet. Allerdings hat dies keine Auswirkung auf die Verwendung.