User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gibt es eigentlich auch Mettwurst ohne Nitritpökelsalz? Ich würde gern meine Ernährung umstellen.

Frage Nummer 23879
Antworten (4)
Wenn Ihre "falsche" Ernährung lediglich auf nitritpökelsalzhaltiger Mett- / Teewurst basiert, lassen Sie diese doch einfach weg. Ansonsten schadet es nicht, ab und an ein Brot mit Mettwurst zu essen.
Theoretisch kann es die geben. Aber sie wird nur sehr selten verkauft. Das Nitrit erhält dem Fleisch eine schönere Farbe, mit normalem Salz werden die Würste grau. Du kannst also die Wurst entweder selbst machen, oder versuchen einen Metzger zu finden, der eine Sonderbestellung in angemessener Menge macht.
Wenn man die Ernährung auf gesund umstellen möchte, dann wird man auf diese Wurst verzichten müssen. Dabei ist nämlich das Salz noch das geringste Problem. Sie enthält Schweinefleisch und ist sehr fett. Das kann man etwas entschärfen, in dem man die Wurst lange kocht und in kleine Stücke schneidet und sie mit Essig würzt.
Schwere Frage, da Nitritpökelsalz in unserer Fleischindustrie verwendet wird, damit totes Fleisch nicht natürlich grau wird, sondern "schön rot" oder rosig bleibt. Glück könntest Du aber im Bioladen haben. Oder Du gehst zu einem polnischen Laden, die etwa schlesische Wurstwaren führen. Die sind oft grau, also ohne entsprechende Pökelsalze.