User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gibt es eigentlich deutsche Starautoren, die Bücher für Jugendliche schreiben? Ich bin da überhaupt nicht auf dem Laufenden.

Frage Nummer 24420
Antworten (3)
Ich finde, dass viele der "Klassiker" sich auch heute noch gut lesen lassen. Ich selbst bin mit den Büchern von Otfried Preußler wie dem "Räuber Hotzenplotz" oder "Krabat" aufgewachsen und der ist jetzt wieder richtig angesagt (wurde sogar verfilmt). Dito "Momo" oder "Die unendliche Geschichte" von Michael Ende". Und aktuell für Vampirfans: Ulrike Schweikerts "Erben der Nacht".
Ich denke da etwa an Cornelia Funke, die unter anderem die Bücher "Die wilden Hühner", "Herr der Diebe" oder "die Tintenherz-Trilogie geschrieben hat. Allesamt übrigens Romane, die auch erfolgreich verfilmt wurden und die durchaus zur anspruchsvollen Jugendliteratur gezählt werden können.
In diese Richtung geht beispielsweise Rainer M. Schröder. Dieser schreibt historische Romane mit humanistisch-christlichem Blickwinkel, versucht Moral und Geschichtswissen zu vermitteln. Eine traditionelle Alternative, sehr viel literarischer, wäre Karl May.