User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gibt es eigentlich eine Erklärung dafür warum längsstreifen optisch breiter machen?

Frage Nummer 26099
Antworten (5)
Ihr seht mich verwundert. Bislang ging ich davon aus, Längsstreifen, z. B. an der Kleidung, machten eher schlanker, d.h., eben nicht breiter. Würdest du die deiner Fragestellung zugrunde liegende Annahme bitte noch mal überdenken? Oder mir Depp erläutern, wo und in welchen Bereichen den Streifen eine verbreiternde optische Wirkung beigemessen wird?
häufiger galileo gucken (kicher) - die haben mal höchst anschaulich dargestellt, dass bei kleidung tatsächlich die querstreifen schlanker machen, und die längsstreifen breiter. warum? weiß ich nicht mehr. optische täuschung ist das ja so oder so, und gibt es für optische täuschungen vernünftige erklärungen?
Nein die gibt es nicht, weil es genau umgekehrt ist. Querstreifen machen breiter, weil sie die Länger unterteilen und so den Blick auf die Breite lenken. Bei langen Streifen ist es anders herum, die strecken optisch nach oben und unten, was dann schlanker aussieht.
Eigentlich heißt es ja, das Querstreifen dick machen. Querstreifen akzentuieren natürlich die Breite des Trägers. Ein Querstreifen kann in seiner gesamten Länge durchgehend betrachtet werden, bis er hinter dem Träger verschwindet. Dadurch wird der Umfang akzentuiert.
Eigentlich ist es doch genau umgekehrt: Längs gestreifte Kleidung macht schlank. Selbst der gute Obelix versucht, sich diesen Effekt zunutze zu machen. Es ist wohl so, dass das menschliche Auge Länge und Breite unterschiedlich wahrnimmt, was dazu führt, dass vertikale Strecken oft überschätzt werden.