User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gibt es eine Faustregel, welche Temperaturen eine Glasschüssel aushält? Oder hängt das zu sehr von Glasart und Dicke ab?

Frage Nummer 19979
Antworten (5)
Nein, bis zur Glasschmelze (ca. 600 Grad) macht die mit.
Ja, hängt davon ab: Je dicker, desto langsamer muß der Temperaturanstieg erfolgen; Glas ist ein schlechter Wärmeleiter.
Das Problem bei Glas ist in der Regel nicht die Temperatur, sondern der plötzliche Temperaturwechsel !
Die meisten Glasarten schmelzen erst bei Temperaturen von ungefähr 600°C. Insofern hält Glas gewöhnlich schon sehr hohe Temperaturen aus. Das Problem ist nur, dass Glas nicht schockerhitzt werden darf, weil es dann zerspringen würde. Die Frage stellt sich also weniger nach der Höhe der Temperatur als viel mehr nach der Geschwindigkeit der Erhitzung.
Die Hitze, die die Schüssel aushält hänge von der Art und der Dicke des Glases ab. Die sogenannten Jenaer Glasschüsseln sind z. B. auch für die Mikrowelle geeignet. Teilweise können die sogar zum Kochen genutzt werden. Eine normale Schale hält so etwa 30 bis 40 Grad aus.
Eine Faustregel ist mir diesbezüglich nicht bekannt, dennoch weiß ich, dass es auf das Material ankommt. Immerhin gibt es dünneres oder auch dickeres Glas. Jenaer Glas zum Beispiel ist bis zu 450 Grad belastbar. Anderes Glas, das ich kenne, hält nur 100 Grad aus, geht dafür aber auch bis minus 30 Grad in den Negativbereich.