User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gibt es eine Faustregel wie häufig bei einem Polo das Öl gewechselt werden muss? Ich hab keine Lust ständig den Ölstand zu kontrollieren.

Frage Nummer 45932
Antworten (11)
Bis er stehen bleibt. Dann wirfst du ihn weg. Wenn du keine Lust hast dich um dein Eigentum zu kümmern, dann nimmt sich dein Eigentum irgendwann die Freiheit kaputt zu gehen. So einfach.
Das ist eine Frage, die Fragen aufwirft. Sind die Zylinderkopfdichtungen dicht, genügt es, die Ölwechsel in den angegebenen Intervallen zu machen. Wann das ist, kannst du auf dem kleinen Anhänger nachlesen, den die Werkstatt im Motorraum andrüdelt. Falls der Polo in diesen Intervallen zuviel Öl verliert (woher sollen wir das wissen, Hirni?), muss Öl nachgefüllt werden, nicht gewechselt. Da also die Frage von A bis Z total unlogisch ist, rate ich dir, den Ölstand überhaupt nicht mehr zu kontollieren, wenn du dazu keine Lust hast. Irgendwann bleibt die Kiste allerdings stehen, und zwar gerade dann, wenn man es am wenigsten brauchen kann.
Ich hatte mal einen Polo bei dem mußte ich jedemal beim Tanken das Öl auffüllen und das Benzin nachsehen.
Ging nicht lange gut, der TÜV war dagegen.
Meine Güte, ein-zweimal im Monat nach dem Ölstand gucken kostet eine Minute Zeit, nicht gucken u.U. einen neuen Motor.
Ölwechsel alle 15 TKM. Egal wie oft du vorher nach dem Ölstand gesehen hast.
Der Ölstand sollte grundsätzlich immer regelmäßig kontrolliert werden, da zu wenig Öl einen Motorschaden verursachen kann. Eine Faustregel besagt, dass ein Ölwechsel alle 15.000 Kilometer oder einmal im Jahr durchgeführt werden sollte. Wird bei der Ölstandkontrolle noch flüssige Konsistenz mit genügend Schmierung festgestellt, kann ein Ölwechsel auch etwas später erfolgen, als es die Faustregel grundsätzlich besagt.
Du brauchst es nicht "ständig" zu kontrollieren. Meine Faustformel ist etwa einmal im Monat oder alle 2000km. Normalerweise sollte das ausreichen, ansonsten hast Du ohnehin ein dickes Problem mit Deinem Motor.
Als Faustregel gilt, dass ein Ölwechsel nach 10.000 km erfolgen sollte. Werden nicht soviele Kilometer gefahren, so sollte das Öl nach einem Jahr gewechselt werden. Die Intervalle stehen in der Regel in der Betriebserlaubnis des jeweiligen Fahrzeuges. Bei PKW neuerer Bauart wird man im Display auf den bevorstehenden Ölwechsel hingewiesen.
Es gibt in der Tat eine Faustregel bei dem Ölwechsel für einen Polo. Nun mag dabei jeder seine eigene Meinung haben, allerdings bevorzuge ich es, das Öl jedes halbe Jahr mal wieder zu wechseln. Das tut vor allem dem Motor gut und sehr viel Aufwand ist es ehrlich gesagt auch nicht wirklich.
Es ist doch erstaunlich, wieviel Faustregeln es gibt. Ganz sicher ist es Blödsinn, bei so einem einfachen Motor das Öl pauschal alle 6 Monate zu wechseln.
Wie oft Öl gewechselt werden muss, richtet sich nach den Herstellervorgaben für den Motor (und nicht nach Modell, Polos haben ja nicht alle den gleichen Motor). Desweiteren haben auch Gesamtfahrleistung und Streckenprofil (Kurz-, Langstrecke) Einfluss auf das Öl. Der Ölstand hat mit dem Wechselintervall mal gar nichts zu tun. der Ölstand muss immer zwischen Min und Max des Messstabs sein, egal ob das Öl frisch oder alt ist. Ansonsten sollte man regelmäßig sowohl den Ölstand messen, als auch mal einen Blick in den Motorraum werfen. Ölverluste kann jeder Laie sofort erkennen. Auch regenbogenfarben schimmernde Flecken unter dem Auto nach langem Parken sind ein Indiz für Ölverlust.
Es ist mehr als traurig was hier die Leute antworten (müssen irgendwelche Fahrschüler sein...) erstmal gibt es für „normales“ motorröl ein Intervall von 15.000km oder 365 Tagen. (Die 365 Tage sind zu vernachlässigen, da stehendes Öl nicht wirklich schlechter wird, das Öl soll den Abrieb aufnehmen und der entsteht beim stehen nicht) nach 5 Jahren würde ich es aber vom Bauch heraus einfach mal machen (wenn der Wagen nur stand) desweiteren gibt es Long Life Öl, welches für 25.000km ausgelegt ist. (Das Service Intervall kann aber vom hersteller, wie z.b bei meinem Benz auf 18.000 gesetzt sein, da nehme ich dann longlife und Kippe es trotzdem nach 18.000-19000 weg) wenn der Motor nun aber Öl Frist (entweder er verbrennt es, oder es suppt irgendwo raus) dafür gibt es keine faustformel, Fakt ist dann, die Dichtungen sind hinüber. Vw sagt glaube ich 2L Öl auf 1000km sind in Ordnung. Ich kann nur sagen, ich kontrolliere es aus 2 gründen bei meinem Polo und Benz nie, weil: die verbrauchen keinen Tropfen Öl. Da kommt beim Wechsel das gleiche raus wie rein und zweitens: es gibt ne öl-kontrolllampe die sagt, dass Öl knapp ist.