User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gibt es einen Tuschkasten für Kinder, die so verträglich sind, dass eine bemalte Zunge nicht gleich schädlich ist?

Frage Nummer 39998
Antworten (6)
Wenn deine Kids noch so klein ist, dass sie sich eher die Zunge als das Papier bemalen, solltest du wohl noch ein bisschen warten... In der Schule sind die Kästen sowieso vorgeschrieben wg. Hänselgefahr. Die Stiftung Warentest hat Deckfarbkästen getestet: http://www.test.de/themen/bildung-soziales/test/Schulbeginn-Schadstoffe-in-Stiften-Farben-und-Radierern-1707740-1707781/.
Komischerweise hat in den antiautoritären Kinderläden der 68er-Generation keiner danach gefragt, ob die Kinder mit den dort vorhandenen Materialien sich selber schädigen könnten. Trotzdem sind alle gesund groß geworden! Wir haben allen möglichen Kokolores gemacht, da war die Zunge mit Farbe zu bemalen noch das kleinste Übel! Haben Sie keine anderen Sorgen???
Es gibt Tuschkästen von Pelikan, die als mehr oder weniger unbedenklich gelten. Ich finde allerdings, dass man den Kindern schon sehr früh die Gefahren erklären und nicht verharmlosen sollte. Sie können ansonsten nicht richtig unterscheiden. Mache ihnen klar, wie gefährlich Farben im allgemeinen sind!
Man kann davon ausgehen, dass die handelsüblichen Kindertuschkästen mit Wasserfarben unschädlich für Kinder sind, weil man sie sonst nicht vertreiben dürfte. Eine nicht so farbintensive, ungefährliche und schöne Alternative, bei der man auch mit den Fingern malen könnte, sind Lebensmittelfarben, die es z. B. als Backzubehör im Handel gibt.
Schau dir mal diesen Link an: [br]http://www.lebensfluss.de/farbkasten-naturfarben-wasserfarben-oekonorm-p-4832.html [br] [br]Das ist ein Farbkasten der auf Ökofarben basiert. Laut Beschreibung haben die Farben Lebensmittelqualität, aufpassen sollte man aber trotzdem. Also wenn du Bedenken hast, dass deine Kinder die Farbe in den Mund nehmen, bist du damit sehr gut beraten!
Danke, für den Tipp onono, hat mich auch brennend interessiert.