User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gibt es hier noch eine Diskussionskultur?

Nach einigen Wochen hier bin ich etwas desillusioniert. Es gibt gescheite Fragen, die gescheite Antworten verdienen, und auf blöde Fragen gibt es mitunter blöde Antworten. Das ist ok.

Was mich an den Stern-Admins stört, ist die Tatsache, dass die willkürklich zensieren und löschen (typisch deutsche vorauseilende Gehorsamkeit).

Über die Forumsteilnehmer wollte ich Gutes schreiben, aber das passte nicht mehr in die erlaubten 500 Zeichen.
Frage Nummer 17805
Antworten (10)
Gehts noch?
Dies ist eben genau kein Diskussionsforum. Dies scheint Dein grundlegendes Mißverständnis. Es dient also insofern n i c h t der Selbsdarstellung ("Herr Lehrer, ich weiß was") sondern soll im Alltag auftauchende Fragen unkompliziert und nebenher zu "lösen" versuchen.
Und genau deshalb soll man auch nicht sauer auf sich (!) oder andere sein, wenns mal nicht so gut gelingt, Herr Nonsense-Beschleunigter!
Lieber Ingenius,da haben Sie ja offensichtlich das gleiche Problem wie ich, was
ich auch schon mehrfach angesprochen habe,sowohl in Fragen,als auch in
Antworten.Wenn ich die Admin-Diktatur moniert habe,wurde das oft "prompt
gelöscht,obwohl ich nicht gegen die ominöse "Nettiquette"verstossen habe.
Mein Tipp: Durchhalten,nicht ärgern und noch viele kompetente Antworten,
bzw. Fragen posten!!!
@ starmax

Welche Frage hättest du denn jemals zufriedenstellend beantwortet? Diese jedenfalls nicht.
Ich kann die Frage noch erweitern. Ich suche eigentlich ein akademisches Forum, in dem es keine negativen Bewertungen für richtige Aussagen gibt, die dem Normalo nur unbequem oder politisch unkorrekt erscheinen. Beim „FOCUS“ gab es das einmal, vielleicht schafft es der „Stern“ auch einmal, wenn er wieder sich an die Qualitäten Henri Nannens erinnert. Bis dahin bin ich für jeden Hinweis dankbar.
Naja, es ist halt tatsächlich kein Diskussionsforum, sondern eher eine Möglichkeit mal eben schnell auf meist einfache Fragen einfache Antworten zu geben. Selbst Hilfe zur Selbsthilfe ist da eher ungern gesehen.
Ich kann Deinen Unmut verstehen, aber wenn es Dir um Diskussionen geht, bist Du hier ziemlich falsch.
Die Löschwut der Admins hat in meinen Augen ein wenig nachgelassen. Ist aber noch immer willkürlich und eher überflüssig. Aber die erziehen wir uns schon noch :-)
@Nicht meine Aufgabe, Deine Infromationsdefizite auszugleichen - zumal auch aus Deiner letzten Replik nur wieder die bekannte Arroganz und Engstirnigkeit spricht...
Ich bin stinksauer auf die Schnösels. Heute Mittag schrieb ich:

„die Schmerzgrenze, ab wann einem eine Frage nicht mehr sinnvoll erscheint, liegt wohl bei jedem woanders. Wenn hier jemand eine Frage stellt, die auch mit einem Klick bei Google beantwortet werden kann, ist das einfach nur lächerlich, da braucht sich niemand über entsprechende Reaktionen zu wundern.

Bei der aktuellen Frage denke ich zunächst, dass uns der Fragesteller vorführen will (soziologisches Experiment). Dagegen spricht, dass er als Soziologiestudent die Frage wirklich ernst gemeint haben könnte.“

Danach war der Thread gelöscht. Admins, Sie dürfen meine Antwort gerne löschen, aber dann landet es bei der Stern-Redaktion, den Rochus hab’ ich inzwischen.
Liebe Bellicosa,

die Admins sind keine Diktatoren. Sie versuchen nur gesetzliche Minenfelder zu vermeiden,
was verständlich ist. Allerdings würde man sich manchmal wünschen, dass sie etwas souveräner wären. Henri Nannen würde denen den Marsch blasen, aber weiß von denen noch einer, wer das ist?
Danke,Ingenius,
aber ich bin sicher, unter Henry Nannen hätte es garkeine Admins gegeben,da
"Streitkultur" noch eine völlig andere war!!!
@TKKG

Nee, MaG666 hatte eine vernünftige Anwort auf diese Frage geschrieben, nebenbei noch einige Schreiber angeprangert. Ich (Trollverdacht, man merke) ließ daraufhin eine lockere Bemerkung gegen Soziologiestudenten fallen, danach war der Thread weg.

PS: Wenn hier noch mal was gelöscht wird, gibt es eine Beschwerde an die Stern-Redaktion.