User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gibt es neben Thermopen Fenster mit Isoliereigenschaften, die ähnlich gut sind wie diese Marke? Oder besser gleich den Namen mit bezahlen?

Frage Nummer 19100
Antworten (4)
Die Wärmedämmung eines Fensters ergibt sich auf der Dämmung der Scheibe und der Dämmung des Rahmens. Da sich deren Flächenverhältnis bei sich verändernder Fenstergröße ändert, ändert sich, bei gleichbleibenden Materialeigenschaften somit auch die Dämmung (der U-Wert U(f) ) des Fensters. Daher bezieht sich der Dämmwert, zu Vergleichszwecken, einheitlich, auf ein vom Gesetzgeber vorgebenes Fenstermaß.
Diese Dämmwerte sind im Bundesanzeiger veröffentlicht und direkt vergleichbar. Kurz, wenn nicht andere Gründe ausschließlich für Thermopen sprechen, ein Vergleich ist möglich und sinvoll.
Alternativen, die nach dem gleichen Prinzip arbeiten, gibt es nicht. "Thermopen" ist eben keine Marke, sondern garantiert dir nur, dass deine Fenster über Zeit nicht blind werden. Zwischen die Scheiben des Doppels kann nämlich keine Feuchtigkeit gelangen.
Cool, wusste gar nicht, dass das tatsächlich ein Hersteller ist, hat sich ja quasi als Gattungsbegriff etabliert. Ich denke, Du musst den Namen (schreibt sich übrigens Thermopane) nicht mitbezahlen, jedes doppelt oder dreifach verglastes Fenster erfüllt den gleichen Zweck, und da muss es nicht der eine Hersteller sein.
Sind gerade dabei unser Haus von aussen und innen wieder aufzufrischen unter anderem waren jetzt auch mal die Fenster dran. Wir haben eine gute Internetseite im Web gefunden wo wir letztlich unsere neuen Fester bestellt haben (Thermopenfenster) und zufrieden waren. Kann se dir nur weiterempfehlen. http://energieportal.rehau.de/bauherren/geneo.fenster/geneo.fenster.shtml