User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gibt es noch Mono-Kopfhörer? Ich suche bislang vergebens.

Vorweg: Ich habe leichte bis mittelschwere Hörprobleme, die manchmal dazu führen, dass ich Worte nicht richtig verstehe. Um meine Mitbewohner nicht übermäßig stören zu müssen, trage ich beim Fernsehen Kopfhörer. Ich glaube, dass ich ohne Stereo-Ton weniger Probleme hätte. Mein TV-Gerät bietet nur einen Stereo-Kopfhörerausgang, den ich gern mit einem -siehe oben- Kopfhörer verbinden würde, der nur den Mono-Ton ausgibt.
Frage Nummer 102790
Antworten (40)
Was hältst du davon, den Stereo-Ausgang deines Fernsehers in dessen Einstellungen auf Mono zu schalten? Das geht bei allen Flats.
Zusatz: Auch in den Einstellungen eines Receivers kann man auf Mono schalten. Ich weiß aber nicht, ob du über Satellit schaust.
Beim Kauf meines Samsung-TVs habe ich nicht aufgepasst. Eine Umschaltung auf Mono bietet mein Gerät nicht an, anders als z.B. mein 14 Jahre alt gewordenes Metz-Gerät es konnte. Ich bin über Kabel verbunden, habe mir auch schon Gedanken darüber gemacht, einen passenden Receiver zu kaufen. Die preiswertere Alternative wären natürlich entsprechende Kopfhörer. Auch mein Festplattenrekorder von Samsung bietet mir keinen Monoanschluss an.
Was ist es denn für ein Samsung-TV? Ein smartes? Ein neueres Gerät? Dann kann man das mit Sicherheit einstellen. Man muss es nur finden.
Mein Samsung läßt sich auf Mono umschalten. Allerdings sind die Untermenüs oft nur kompliziert zu finden.
Lieber blog, jeder, der des Lötkolbens mächtig ist,, kann Dir den vorhandenen Kopfhörer auf Monobetrieb umlöten. Sollte der Stecker vergossen sein, wird Dir so etwas weiterhelfen. Gibt es für 3,5mm als auch für 6,3mm Stecker
MfG machine
Jetzt habt ihr mich aber verdammt unsicher gemacht. Nein, nix geht, habe eben nochmals nachgeschaut. Mein TV-Gerät trägt die Bez. UE32F6890 und der Rekorder ist ein BD-F8900. An Primus....: Ja, ich weiß das, habe mich aber bislang davor gedrückt. Löten kann ich auch, denn ich bin im "Nebenberuf" Modelleisenbahner -natürlich Märklin, wenn man das hier sagen darf-.
Nochmals an Primus...: Habe eben erst deinen Link angeklickt. Das ist ja ein Witz. Exakt den Stecker habe ich mir vor einigen Monaten gekauft. Funktionierte zuerst mehr schlecht als recht, dann fing er an zu wackeln und dann habe ich ihn in die Tonne getreten. Ums Löten werde ich wohl nicht herum kommen, denn ich glaube nicht, dass es im neuen Jahrtausend noch Monokopfhörer geben wird, die sich für TV und Musik hören eignen.
Ohne Adapter wirst du ums Löten nicht herumkommen.
Narürlich darf man hier Märklin sagen und schreiben. Was denn sonst?
So etwas. Aber ob sich damit ein Hörvergnügen einstellt, wage ich zu bezweifeln.
Ne bh_roth. Ich will ja z.B. auch Musik hören. Dafür taugen diese Dinger nicht. Vielen Dank für deine Mühe.
blog, mach es Dir nicht selber schwer. Da Du löten kannst, verbinde L+R im Stecker mit einer Drahtbrücke und die Sache hat sich. Selbst wenn Du dabei irrtümlich einen Kurzschluss fabrizierst kann nichts passieren, da der Kopfhörerausgang recht hochohmig von der Endstufe entkoppelt ist.
P.S. Das mit Deinem Monoadapter klingt seltsam, da so ein Teil eigentlich nur ein "Stück Blech" ist und somit Generationen überdauern sollte. Da der Teufel aber bekanntlich im Detail steckt, greift in Deinem Fall wohl Murphy´s law. ;-)
MfG machine
L+R im Stecker? Keine Ahnung, was ich da machen sollte. Werde wohl nichts machen, da der Stecker eingeschweißt ist. Ich kann aber beide Ohrmuscheln öffnen. Da sollte man doch Änderungen vornehmen können... oder? Ich weiß nur nicht welche.
blok, ist klar. Bei einem vergossenen Stecker kannste nichts machen. In der Ohrmuschel, in welche das Anschlusskabel eingeführt ist, gilt das vorher gesagte. Dort solltest Du drei Adern vorfinden, eine meist unisolierte Masse und zwei isolierte Adern, welche n.W. rot und weiß, seltener rot und blau sind. Diese farbigen Adern sind zu verbinden und Dein Ziel ist erreicht.
Trotz dem würde ich weiterhin einen Monoadapter empfehlen. Dass einer bei Dir nicht geklappt hat, verpacke unter Pech gehabt.
Oder ruf mich an, dann finden wir schon eine Lösung. Auch jetzt. 0234-91793322
Erst mal Danke für deine Hilfen. Ich werde diese Angelegenheit erst einmal überschlafen und mich voraussichtlich dafür entscheiden, einen weiteren Mono-Adapter zu erwerben, da du diesen Dingern ja sehr viel Vertrauen entgegenbringst. Das dürfte für mich zunächst einmal der einfachste Weg zu sein. Good night.
Ok. Der Adapter ist die eleganteste Variante. Normaler Weise ist so etwas nicht kaputt zu kriegen.
Um Deine Pein ein wenig zu mildern: ich habe sehr viel technischen Kram hier ´rumliegen, welcher immer funktioniert. Außer in dem Fällen, wo man es wirklich mal gebrauchen müsste. ;-)))
MfG machine
@Primusintermachines: Ich hab jetzt 30 Minuten in der Bedienungsanleitung herumgeschnüffelt. Ich habe eine Stelle gefunden, in der ausdrücklich darauf hingewiesen wird, am Kopfhörerausgang ausschließlich 3-polige Klinkenstecker zu verwenden. Das kann ein Hinweis darauf sein, dass es mit einem Monostecker Probleme gibt.
@bh: komm mal bitte über Skype.
MfG machine
Ich kann mich leider nicht weiter an der Lösung des Problems beteiligen. Ich habe gerade Mecker gekriegt. Primus, you have it!☺
Für Nichtmärklinisten gibt es das in verschienenen Größen.
Gast
Einen Stereoausgang im Fernseher kann man nicht mit einer Monoklinke "abgreifen".
Ich erkläre kurz den Aufbau eines Klinkensteckers: an der Spitze ist ein Pluspol, keine Ahnung ob Links oder Rechts, ist aber technisch auch erst mal egal. Dann kommt nach einer Isolierschicht ein Ring. Dieser wäre dann der zweite Pluspol. Nach einer weiteren Isolierschicht kommt das lange blanke Teil, welches die Masse bzw den Minuspol für beide Kopfhörerseiten darstellt.
Steckt man nun eine Monoklinke ohne den Ring in eine Stereoklinkenbuchse, stellt man einen Kurzschluss in der Stereoausgangsbuchse her zwischen dessen Abgriff von Ring zu Masse.
Das kann, obwohl hochohmig geschaltet, zu einer Beschädigung der Endstufe im Fernseher führen, oder günstigstenfalls einfach zu einem Abschalten.
Ausserdem gehen wichtige Infos der einen Stereoseite verloren, ich kann nicht nachvollziehen, warum Mono besser klingen soll als Stereo.
Aber okay, wenn Hörprobleme vorliegen...
Gast
Stereoklinke aufmachen, die beiden Kontakte von der Spitze und dem schmalen Ring brücken, und man hat sowohl Links wie auch Rechts vom Stereo auf beiden Kopfhörerseiten gleichzeitig. Ist nur lästig, wenn da links der deutsch übersetzte Ton läuft und rechts der Originalton in irgendeiner fremden Sprache, und man beides gleichzeitig auf beiden Ohren hat.
Mann Mann Mann, wie Polizist Schäffer das in "Mord ohne Aussicht" immer sagt. Stand der Dinge ist der, dass ich heute einen neuen Adapter über Ebay gekauft habe, wie Primus.... ihn mir vorgeschlagen hat. Im Klinkenstecker herumlöten kann ich nicht -siehe oben-, weil der eingeschweißt ist. Mal abwarten und ausprobieren.
Gast
Noch einmal: Ein Mono Klinkenstecker in einer Stereobuchse des Fernsehers stellt einen Kurzschluss in der Endstufe des Fernsehers her. Diese Lösung ist auf gar keinen Fall zu empfehlen.
Ein Stereoklinkenstecker der intern auf Mono gebrückt ist ist dagegen okay.
äh Celsete, wo ist denn da der Unterschied??? gibt es bei der nachfolgenden Brückung noch irgendwelche zusätzlichen Bauteile die beachtet werden müssen??? Anscheinend scheint es gar nicht so einfach zu sein ein Stereo Signal in ein Mono Signal zu bekommen.
Gast
Stereoklinke hat drei Kontakte. Tip = Links, Ring = Rechts, und der Rest ist Masse sprich minus.
Monoklinke hat zwei Kontakte. Tip gleich Plus, der Rest ist Masse oder Minus.
Monoklinkenstecker in Stereoklinkenbuchse brückt meistens den Ring und die Masse, rein mechanisch leider fast unumgänglich. Sprich Kurzschluss zwischen Rechts und Masse.
@Celsete: Ich habe es jetzt einigermaßen verstanden und muss einsehen, dass der von mir gekaufte Adapter nicht passen kann, da dieser nur 2 Kontakte aufweist. Ich werde mich weiter um ein passendes Teil bemühen und habe nicht die Absicht, jetzt aufzugeben.
Lieber Celsete, wenn Du schon keine Ahnung hast, sei bitte still!
Hier ist die Rede von so etwas, Du Intelligenzbolzen.
MfG machine
Der Beyerdynamic DT131 hat ein sehr langes Kabel und vor allen Dingen einen Umschalter Stereo-Mono !
Gast
Primus ist wohl ein besonders Oberschlauer... Er verlagert den Kurzschluss in den Adapter. Also schaun wir mal: Stereoklinke in den Fernseher funktioniert, aber im Adapter ist nur Mono, da gibts dann eine korrekte Verbindung von Tip zu Tip.
Der Massekontakt im Adapter würde aber mit grosser Wahrscheinlichkeit sowohl den Ring wie auch die Masse des Stereosteckers des Kopfhörers abgreifen. Selbes Ergebnis: Endstufe kurzgeschlossen.
Bevor Du nun weiter Adapter lötest, kaufst oder den Kopfhörer ruinierst, kauf Dir dieses Teil hier:

http://www.thomann.de/de/behringer_ma_400.htm

Es besitzt einen Umschalter für mono/stereo. Außerdem benötigst Du ein Stereo-Klinkenkabel (also Stereo-Klinke an beiden Seiten) für den Anschluss. Du verbindest dann mit diesem Kabel Deinen Kopfhörerausgang mit dem Monitor-Eingang dieser kleinen Kiste. Achtung! Den Kopfhörer-Ausgang am Fernseher nicht zu hoch aufdrehen. Anschließend kannst Du an der Behringer-Kiste über den kleinen Schalter auf Mono-Betrieb wechseln. Ich habe zwei von diesen Kisten hier - das funktioniert einwandfrei. Außerdem hast Du für den Kopfhörer sowohl einen Mini-Klinken als auch einen normalen Klinken-Anschluss, kannst also wirklich jeden Kopfhörer anschließen. Ausreichend Leistung hat die kleine Behringer-Kiste auch, so dass Lautstärke kein Problem ist.
Gast
Ich benutze übrigens Dieses Teil für alles mögliche. Damit kann ich auch via USB Stecker in den Computer rein Aufnahmen machen, egal ob Mono oder Stereo.
Ich komm jetzt mal ganz quer.-
Ich habe das selbe Probelm. Was mich unglaublich nervt ist die Unart, Dialoge im Flüstermodus zu halten ( ich drehe die Lautstärke auf, um überhaupt was von dem was die da sagen mitzubekommen) übergangslos TAAAAADAAAAAAAA schallt mir in unglaublicher Lautstärke Musik, irgendwelche Effekte, oder sonstwas entgegen. Ich habe mir die Bedienungsanleitung deines Fernsehers mal genauer angesehen. Der kann GENAU das angleichen. Das heisst, du kannst per Einstellung bei deinem TV die Dialoge klarer und lauter, die Sound und sonstigen Kracheffekte leiser dimmen, fast schon in den Hintergund verbannen.
II.
Warum also das Gedönse um den Monokopfhöhrer ? Ich hab das bei dem Samsung meiner Mutter ausprobiert, weil ich wissen wollte ob das was bringen würde.. Lass dir gesagt sein, du verstehst noch weniger. Einzig, die Kracheffekte sind noch nerviger, weil sie ''brüllender'' rüberkommen.
Stell die Soundeinstellungen deines TV's richtig ein. hast du vieeeeel mehr von. Und auch die Werbung ist auf einmal nicht mehr doppelt so laut, wie die Lautstärke des Filmes an sich ;-)
blog, mein erster Link ist falsch. Sorry.
Dieses Teil brauchst Du und nichts Anderes.
@ Celsete: Ich bin erst seit ca. 40 Jahren im Beruf tätig, evtll. kann ich von Dir noch etwas lernen.
ein guter Voyer braucht kein Gehör.
+u
U2
Ganz einfach lässt sich JEDER Stereo-Kopfhörer auf Mono-Verhalten umbauen: Verbinden sie im Klinkenstecker ihres Kopfhörers die vorderen beiden Kontakte ( Spitze ist links, dann kommt rechts, dann Masse. Die Mase dürfen sie aber nicht mit einen der anderen Kontakte kurzschließen.) Mit ein wenig Löterfahrung schafft das ein geübter Techniker. Gegebenenfalls benötigen sie bei "verschweissten" Klinkenstecker einen neuen den sie aufschrauben können. Zwicken sie dazu den alten ab. Die Kabelfarben bedeuten: links:weiss, rechts:rot, Masse:Schirm. Es lassen sich auch "Zwischenkabel" herstellen. Das hat den Vorteil am Kopfhörer die Garantie nicht zu verlieren. Und ohne Verwendung des Zwischenkabels haben Sie das normale Stereo -Verhalten.
Sie können bei richtiger Löt-Verbindung auch weder den TV noch sonst den Kopfhörer nicht kaputt machen. Technisch würde ein Mono-Schalter auch so gelöst werden. Bei Fragen: begst@gmx.at