User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gibt es so etwas wie einen Rechner, der einen aufzeigt, ob mir Zuschüsse zur Ausbildungsvergütung zustehen?

Frage Nummer 25059
Antworten (5)
es gibt in der Regel einen Vertrag mit dem Ausbildungsbetrieb, da steht drin, welche Zuschüsse gezahlt werden.
Man nennt diese Zuschüsse auch "Lohn" oder "Gehalt" oder "Vergütung" und Zuschüsse sind es deshalb, weil der Lehrling (ich weiß, nicht political correct, heißt heute anders) mehr kostet als er einbringt (wenn der Betrieb das mit "Ausbildung" ernsthaft macht).
Diese Anspruchshaltung, dass da was ist, was einem neben dem Lohn "zustehe", kotzt mich an.
sunnybritt hat doch überhaupt nicht behauptet, dass der zuschuss vom betrieb kommen muss.

ka ob es ausbildungs-bafög gibt, aber zumindest sollte man aufstocken können, WENN die eltern oder lebenspartner nicht zur lebenshaltung herangezogen werden kann. wenn's hinten und vorne nicht reicht mach nen termin beim amt und frag da.
Als erste Orientierung ist die Seite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gut geeignet. Dort findest Du neben einem Rechner auch anschauliche Fallbeispiele aus der Praxis: http://www.bafoeg.bmbf.de/de/183.php. Allerdings würde ich mich mit konkreten Fragen dann doch direkt an das zuständige Amt für Ausbildungsförderung wenden.
So etwas in der Art stellt die Bundesagentur für Arbeit zur Verfügung, schau mal hier: http://www.bab-rechner.arbeitsagentur.de/. Da müssen einige Fragen beantwortet werden, und am Ende erfährt man, ob man für eine Ausbildungsförderung in Frage kommt oder nicht.
Ein Rechner Ansich gibt es nicht. Es wird ja auch nach deinen Lebensumständen geregelt. Lebst du beispielsweise noch bei deinen Eltern? Wie weit ist deine Arbeitsstelle von Zuhause entfernt? Etc.. Je nachdem wird es berechenet und du bekommst deine Zuschüsse.