User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gibt es sowas wie Wimpernausfall? Und was kann man dagegen tun?

Frage Nummer 22683
Antworten (4)
Die Wimpern können durchaus auch ausfallen, aber meistens ist dies medikamentös bedingt (z. B. bei einer Chemotherapie). Wenn dies nicht bei dir zutrifft, dann solltest du einen Arzt aufsuchen und abklären lassen, woran es liegt. Ein Hautarzt ist meiner Meinung nach die richtige Anlaufstelle!
Ja, das gibt es. Die Gründe dafür sind zumeist hormoneller Natur. Es ist also sinnvoll, einen Hormonstatus beim Arzt machen zu lassen. Viele dieser Störungen sind - zumeist unter Einsatz von Medikamenten - gut behandelbar. Sollten Mangelerscheinungen die Ursache sein, gibt ein Blutbild schnell Auskunft.
Ja, das gibt es wirklich. Es wird als Madarosis bezeichnet. Die Ursachen dafür können Vitaminmangel, Hauterkrankungen, kreisrunder Haarausfall, Chemobehandlung bei Krebs, Stress, traumatische Erlebnisse o. ä. sein. Manchmal wachsen die Wimpern genauso schnell nach, wie sie ausgefallen sind. Für die Therapie muss die Ursache bekannt sein. Also, zum Arzt gehen.
Super Wimpernserum---> hier klicken Sehr angenehmes Gefühl beim auftragen. Sichtbarer Erfolg nach einigen Tagen. Ich bin sehr zufrieden und empfehle es weiter.