User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gibt es Untersuchungen, wie viele Fliegerbomben noch unter Deutschland ruhen? Werden die gezielt gesucht, oder tauchen sie nur zufällig auf?

Frage Nummer 27268
Antworten (4)
"Unter" Deutschland ist sinnig!
Ja, sie werden gezielt gesucht, anhand von Luftbildern, die nach Bombenangriffen gemacht wurden, um die "Erfolge" auszuwerten. Und anhand von neueren Luftbildern, die mit modernen Methoden bearbeitet werden, ähnlich wie bei der Luftbildarchäologie, durch die im Boden verborgenen Strukturen sichtbar werden. Viele Blindgänger dürften aber auch eher zufällig entdeckt werden.
Der STERN hatte 2010 einen Bericht dazu.
Gezielt gesucht werden die nicht. Solange sie unter der Erde liegen, kann nichts passieren. Aber durch Bauarbeiten tauchen immer wieder welche auf. Die Anzahl der verbleibenden Bomben kann kaum geschätzt wreden. Da man damals ja auch nciht mitgezählt hat, wie viele hochgegangen sind.
Sowohl als auch. Es gibt in allen Städten Kartenmaterial, wo alle Einschläge eingetragen sind. Bomben wurden nicht einzeln abgeworfen. In der Umgebung gab es daher immer mehrere Abwürfe, außerdem natürlich in der Nähe von Bahngleisen und Stützpunkten. Dort wird gezielt gesucht. Es gibt aber auch Zufallsfunde.
Ich habe mal gelesen, dass deutschlandweit etwa 250.000 Blindgänger im Boden liegen. Ein bis zwei gehen wohl jedes Jahr hoch. Bei großen Bauvorhaben wird der Boden immer untersucht, gerade im Ruhrgebiet und im Rheinland liegen viele Bomben, die noch explodieren könnten. Unser Viertel wurde neulich evakuiert, weil man eine Bombe gefunden hat, die entschärft werden musste.