User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Ginseng im Garten anpflanzen

Ist es hinsichtlich der hiesigen Klimaverhältnisse und Bodenbeschaffenheiten möglich, Ginseng selber im heimischen Garten anzubauen?
Frage Nummer 99941
Antworten (9)
Ja.
Nachbarn von mir haben einen großen Baum, wunderschön.
Sorry, verwechselt.
Das ist ein Gingko - Baum.
Wie wäre es mit Cannabis? Soll auch ganz nett aussehen.
Amos. Die sind nett anzuschauen. Legen jeden Tag um ein vielfaches zu und in der Blüte, wenn sie denn Weiblich sind. ist es täglich faszinierend und der Tag der Ernte kaum abzuwarten.
Ihr seid aber auch Schlingel ....
Der Anbau von Ginsengpflanzen ist auch bei uns in Westeuropa möglich, bedarf allerdings eines hohen Ausmaßes an Zeit und Aufwand. Nur erfahrene und leidenschaftliche Gärtner sollten sich für das Kultivieren von Ginseng im eigenen Garten entscheiden. Am besten wächst Ginseng auf lockerem Boden mit einem pH-Wert von 5,0 bis 6,5. Der Boden sollte ferner mit Kalzium und Phosphor angereichert sein.
Da würde ich mal nach Jiaogulan-Tee schauen... die winterharte Pflanze kostet bei OBI um die 3 euro und enthält ein VIELFACHES an Ginsenoiden etc. vom Ginseng. In China heisst der Kräutersud "Tee der Hundertjährigen".
Bis die Ginsengpflanze ihre volle Wirkungskraft entfaltet, kann es fünf bis zehn Jahre dauern. Erfolgreicher Anbau von Ginseng erfordert deshalb die Investition von Zeit und Geduld. Als Anbaumethode kann man entweder im Herbst (am besten bereits vorgekeimte) Ginsengsamen aussäen oder im Frühling junge Wurzeln einpflanzen, die allerdings sehr empfindlich sind. Erst nach einer Wachstumsphase von sieben Jahren kommt die Pflanze ohne Pflege aus.
Ja, Ginseng kann man im eigenen Garten anpflanzen. Das erforder einige Mühe und die Pflanze wird einem sicher viel Freude bereiten. Aber nicht umsonst sind die traditionellen Anbaugebiete in Korea und China für die Qualität der Ginseng Produkte bekannt. Warum das so ist, lässt sich auf der Seite http://ginseng-tee.com leicht nachlesen.