User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Hab neulich was von Rasen belüften gehört, kann mir darunter aber gar nichts vorstellen. Wie geht das denn und was hat das für eine Auswirkung???

Frage Nummer 14700
Antworten (4)
Das Fachwort dafür lautet Vertikutieren. Gemeint ist das Lochen des verfilzten Rasenbodens, um Luft und Regenwasser schneller an die Wurzeln gelangen zu lassen.
Mit einem Vertikutierer (Motor-Stachelwalze) oder - wer die Leihgebühr sparen will: je zwei Holzbrettern an den Füßen befestigten Holzbrettern, zwischen die zöllige Nägel in Reihe getrieben wurden.
Vom Prinzip her und auch von Arbeitsvorgang ist es sehr ähnlich zum Vertikutieren. Allerdings wird die Rasenfläche nicht nur leicht aufgerissen, sondern mit stachelartigen Gerätschaften viel tiefer in den Boden gelocht. Das lockert den Boden viel mehr auf.
Das nennt man auch Aerifizieren und ist ähnlich dem Vertikutieren. Beim Aerifizieren sticht man allerdings mit langen Zacken tief in den Boden, man locht ihn somit quasi. Dadurch wird der Boden extrem gelockert und er kann dann wieder besser Wasser und Nährstoffe aufnehmen.
Wenn der Boden im Bereich von Rasenflächen zu stark verdichtet ist, wächst das Gras nicht mehr so gut und oft breitet sich auch Moos und Unkraut aus. Mit speziellen Geräten (Vertikutierer) wird der Boden ca. 10 Zentimeter tief eingeritzt und dabei auch Unkraut herausgezogen. Anschließend wird gedüngt und gewässert, dann wächst der Rasen wieder super :).