User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Habe ich nach dem Erhalt von ABEs eigentlich eine Frist, bis zu der der Anbau stattgefunden haben muss oder kann ich mir Zeit lassen?

Frage Nummer 40126
Antworten (7)
Eine ABE erhält man nicht, Hase, die liegt einfach dem Karton bei.
A = Allgemeine
B = Betriebs-
E = -erlaubnis
[br]Anbau?
Ja, die ABE wird ja oft an der Antenne angebaut.
Eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) ist nicht an eine bestimmte Frist zum Einbau gebunden. Es könnte durchaus sein, dass ein Anbauteil für sehr lange Zeit beim Händler im Regal liegt, bevor es veräußert wird. Es kann gar nicht angehen, dass die ABE dann irgendwann verfallen würde. Anbauteile mit ABE haben beim TÜV abgenommen und eingetragen zu werden.
Laber nicht so einen Blödsinn, Hase. Eine ABE muss nicht eingetragen werden, kann aber, wenn man sie nicht andauernd mitschleppen will.
Die ABE hat an sich kein „Verfallsdatum“, sie kann aber vom Kraftfahrt-Bundesamt widerrufen werde oder erlöschen, wenn an dem Fahrzeug bauliche Modifikationen vorgenommen wurden. Das wäre dann der Fall, wenn Du Änderungen an der Federung vornimmst oder aber zum Beispiel eine nicht erlaubte Auspuffanlage einbaust. Wenn Du eine gesonderte ABE für ein bestimmtes Bauteil hast und es nach Vorschrift anbringst, wirkt sich das übrigens nicht auf die ABE für das Fahrzeug an sich aus.
Eine Allgemeine Betriebserlaubnis hat kein Ablaufdatum beziehungsweise keine Frist, bis wann das An- oder Einbauteil einzubauen ist. Die Allgemeine Betriebserlaubnis hat im Fahrzeug mitgeführt zu werden und wird beim TÜV in die Fahrzeugpapiere mit aufgenommen und eingetragen.