User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Habt ihr im Winter im Aquarium Goldfische, die sonst im Teich leben? Unter welchen Umständen ist das wirklich nötig?

Frage Nummer 19328
Antworten (4)
Das ist nötig, wen dein Teich nur unzureichend für den Winter angelegt ist, wenn er also nicht die notwendige Tiefe hat. Dann nimmst du die Fische über die eisigen Monate ins Haus und kannst sie dann im Frühjahr wieder ausquartieren. Andernfalls würden sie vielleicht sterben.
Wenn der Teich zu flach ist, dann hast Du im Frühjahr tote Fische.
Das kommt darauf an, wie tief der Teich ist. Normalerweise genügt es, wenn man eine Wassertiefe von einem Meter hat. Die Fische sind meist viel zu groß für ein mittelgroßes Aquarium. Mit Frost kommen Goldfische gut zurecht. Entscheidend ist, dass unten Wasser bleibt, das wegen der Tiefe nicht gefriert!
Wenn der Teich mindestens sechzig Zentimeter tief ist, brauchst du die Fische nicht reinzuholen. So tief friert das Wasser nicht zu und die Fische können eine Winterruhe oder auch Starre einnehmen, mit der sie die Zeit überstehen können. Nur bei flacherem Wasser solltest du die Fische in ein Aquarium umquartieren, damit sie nicht erfrieren.