User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Hallo! Ich will, dass meine Tochter demnächst Fahrradfahren lernt. Wie mache ich das am Besten? Hat jemand Tipps oder Erfahrung in dem Bereich?

Frage Nummer 83643
Antworten (3)
Bei mir haben 3 Kinder das Rad fahren gelernt. Alle hatten vorher einen Roller, ich glaube, das hat schon den Gleichgewichtssinn trainiert. Die ersten Fahrräder hatten dann erstmal Stützräder, die ich nach und nach immer weiter nach oben gebogen habe, bis sie nur noch gelentlich die Fahrbahn berührten. Das Geräusch dabei, gab dann auch jeweils das Signal zur Korrektur. Wichtig ist in jedem Fall, dass die Fahrräder technisch einwandfrei sind. Die ersten Übungen sind nicht fahren, sondern bremsen! Dabei ist es wichtig, Handbremse un Rücktrittbremse zu haben, die auch funktionieren. Die Kinder müssen jederzeit auch mit den Füßen die Fahrbahn erreichen können, um ein Gefühl von Sicherheit aufzubauen. Die Kinder sind schon beim Roller fahren nur mit Helm gefahren. Sie haben auch mich selber noch nie ohne Helm auf dem Fahrrad gesehen. Ein Kind lernt das Radfahren schneller, ein Anderes braucht länger. Den Ehrgeiz haben alle Kinder. Unsere Sache ist es Geduld zu haben und Sicherherheit zu vermitteln. Die Stützräder haben wir nach ein paar Wochen soweit hoch gestellt, das sie so gut wie gar nicht mehr zu hören waren. In dieser Zeit bin ich nicht selbst gefahren, sondern immer neben her gelaufen, später gerannt. Über kleine Unfälle spricht man nicht lange, aufsteigen und weiter, vielleicht noch die gute Reaktion loben und erzählen, wie man selbst schon mal gestürzt ist, aber nur kurz, dann die Sache vergessen. Erfolge werden abends zu Hause berichtet und am nächsten Tag nochmal vor dem nächsten Fahrtraining erwähnt. Und immer wieder Bremsübungen. Der ganz grosse Erfolg ist, wenn die Stützräder ganz wie sind. Die sollten dann auch nicht mehr dran kommen. In der ersten Zeit läuft man nochmal direkt immer hinterher, um im Fall der Fälle gleich zu fassen zu können, das trainiert unheimlich. Es heißt nicht umsonst, Kinder halten jung. Solange die Kinder noch unsicher sind, sollen sie jedenfalls nur cht allein üben. Was es zu tun gibt, merkt man dann schon. So, wie oben beschrieben, war es jedenfalls bei uns.
Wenn man im Archiv stöbert , findet man tolle Beiträge.
Dieser Kunta hat sich extra für diese Antwort angemeldet, da war die Frage schon zwei Jahre alt.
Ich bin schwer beeindruckt, was er alles unternommen hat, damit seine Kinder radfahren lernen.
Er weiß gar nicht, daß die Kinder das auch alleine gelernt hätten.
Wenn Kinder erst einmal auf einem Laufrad lernen, haben Sie erst einmal mit 2 Rädern und 2 Beinen ausreichend Stabilität.
Wenn sie Übung haben, ziehen sie auch schon mal die Beine hoch und lernen so nebenbei, auch auf nur 2 Rädern das Gleichgewicht zu halten.
Verpasst man ihnen danach ein Fahrrad mit Stützrädern, dann verlernen sie das erst wieder und müssen es anschließend noch einmal lernen.

Besser ist es, mit relativ niedriger Satteleinstellung auf ein Fahrrad ohne Stützräder zu wechseln, das können sie dann nämlich schon und dann allmählich den Sattel hoch zu schrauben.