User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Hallo, ich würde gerne wissen, ob und wie man einen Beifahrerairbag deaktivieren kann. Aber wäre das überhaupt legal? Ich will das machen lassen, weil mein Auto an dieser Stelle einen technischen Fehler hat.

Frage Nummer 15465
Antworten (8)
Viele Autos haben extra einen Schalter dafür, weil man den bei bestimmten Kindersitzen abschalten muss. Sollte kein Schalter da sein, macht es die Werkstatt. Illegal ist da nix, ist doch Dein Risiko.
Am Beifahrer-Airbag von unserem alten Polo hat das Steuergerät festgestellt, dass der Zünder defekt ist. Dieser Airbag konnte nur von der Fachwerkstatt deaktiviert werden. An unserem Skoda Octavia kann ich den Airbag über ein Schloss im Handschuhfach mit dem Zündschlüssel deaktivieren. Natürlich ist das auch legal, weil man, den Beifahrer-Airbag dektivieren MUSS, wenn man einen Kindersitz auf dem Beifahrersitz hat.
Im Sitz ist ein Schalter, der auf das Körpergewicht reagiert. Den kann man blockieren.
Allerdings wird im Fall des Falles der Beifahrer Dich juristisch belangen, wenn er nicht vorher von Dir ueber die Mitfahrrisiken aufgeklaert wurde. Durch den Hinweis *Airbag* am Armaturenbrett darf er auf den vertrauen.
Natürlich ist das legal, du bist ja nicht verpflichtet einen Airbag zu habe. Die neueren haben einen Schalter, damit man auch Babyschalen dort abstellen kann. Für diesen Zweck würde ich den Airbag aber besser ausbauen lassen, damit er nicht aus Versehen doch auslöst.
hallo! die deaktivierung eines beifahrerairbags kann sogar sehr sinnvoll sein, zum beispiel wenn ein kindersitz entgegen der fahrtrichtung dort montiert wird. dazu wird ein dafür vorgesehenes schloss im armaturenbret mit dem zündschlüssel betätigt. abklemmen geht bestimmt auch und das ist auch legal, aber man verliert den versicherungsschutz!
Klar ist das legal, Airbags sind zwar heute schon fast Standard, aber nicht vorgeschrieben. Und wenn man einen Kindersitz auf dem Beifahrersitz festschnallt, muss man den Airbag sowieso deaktivieren. Wie das geht, müsstest du im Handbuch zu deinem Auto finden, das ist je nach Modell unterschiedlich.
Moin Hendrik,
illegal isses nich' aber was ist mit der Versicherungsleistung, wenn Du einen Unfall hättest und der/die Beifahrer/in verletzt würde?
Das solltest Du m. M. klären und dem zukünftigen Beifahrer fairer Weise darauf hinweisen, dass 'sein' Airbag nicht funktioniert ;-)
Hallo agent! Glaubst du allen Ernstes, dass deine Antwort auf eine 6 Jahre alte Frage den Fragesteller noch interessiert?