User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Hallo, ist Kartoffelanbau im Garten empfehlenswert? Hat einer hierzu Erfahrungen?

Frage Nummer 9545
Antworten (7)
Kartoffelanbau im Garten eignet sich vor allem dazu, die Erde zu lockern und für andere Anbauarten vorzubereiten. Ansonsten würde ich lieber die heimische Wirtschaft unterstützen, die Kartoffeln aus der Nähe kaufen, statt mir meinen Rücken zu ruinieren
Ich habe gute Erfahrungen gemacht. Habr brim Bauern um die Ecke alte Sorten im Herbst gekauft, im Frühjahr eingepflanzt und trotz des schlechten Wetters eine gute Ernte eingefahren. Zumal es meiner Tochter total Spaß gemacht hat, die Kartoffeln uszubuddeln.
Naja, um davon zu leben und richtig Geld zu sparen braucht man schon einen ziemlich großen Garten. So zum Vergnügen und für's gute Gewissen kann man es aber einfach mal machen. Das Kartoffelkraut schmeck leider den Schnecken sehr gut. Der Rest ist wirklich völlig Problemlos.
Die Kartoffel ist natürlich keine Zierpflanze, so ein kleines Feld kann zwar ganz toll aussehen, aber eben nur für den, der's mag. ;) Zudem solltest du eine gewisse Fläche zur Verfügung haben, wenn du anbauen willst, und natürlich auch Zeit. Aber, ja, ist empehlenswert.
Kann man prima auch im Eimer oder in der Plastik-Maurerbütt auf der Terrasse hinkriegen. Ich habe einen alten schwarzen großen (ehemaligen) Abfallkorb in dem ich die Kartoffel setze und sukzessive mit Erde auffülle. Die Sonne besorgt den Rest,; nicht zuviel gießen.
Auf alle Fälle macht es Spass die neuen Kartoffeln auszubuddeln und sie sind frei von Pestiziden :D
Liebe Userin: schau mal auf das Datum der Frage!