User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Hallo, weiß einer von euch vielleicht wozu ein Gitarrentuner gut ist? Ich hänge in letzter Zeit mit lauter Musikern herum und es fällt immer wieder dieses Wort. Bloß will ich nicht in die Runde fragen um nicht als Idiot zu erscheinen.

Frage Nummer 14531
Antworten (7)
Ein Tuner ist ein Verstärker und ohne den funktioniert eine E-Gitarre nun mal nicht ...
Ein Gitarrentuner hilft beim Stimmen der Gitarre. Man zupft eine Saite an, das Messgerät misst die Frequenz und zeigt an, wie weit sie von der korrekten Frequenz abweicht.
Genau. Ein Gitarrentuner ist also kein Verstärker, sondern schlicht und einfach ein Stimmgerät.
Das ist ein elektrisches Stimmgerät für Gitarren. Eine E-Gitarre kann man zum stimmen direkt dran anschließen, viele geräte funktionieren aber auch mit akustischen Gitarren. In diesem Fall stimmt man von Hand, der Tuner zeigt aber durch farbige Lampen an, ob der Ton stimmt.
Ein solcher Tuner wird gern benutzt um die Gitarre zu stimmen, damit ist es deutlich einfacher. Man zupft an einer seite und stellt sie dann nach und nach so ein, dass sie wieder gut klingt. Ein solcher Tuner weiß natürlich, wie ein D oder C oder oder klingen sollte. Aber man ist kein Idiot wenn man mal etwas nicht weiß...
Ein Tuner ist nur das englische Wort für ein Stimmgerät.
Ein Gitarrentuner ist ein elektronisches Stimmgerät ("to tune" = abstimmen, abgleichen), mit dem man die Saiten seiner Gitarre(n) schnell und sehr genau stimmen kann - entweder auf das klassische Gitarrentuning (E-A-D-G-H-e) oder auf ein beliebiges anderes, s.g. "Open Tuning".