User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Hallo Zusammen, ich hatte neulich die Handwerker im Haus und einer wollte ein wenig Spülmittel von mir haben. Er meinte für die Silikonfuge. Ich musste zur Arbeit, daher konnte ich nicht sehen, was er damit gemacht hat. Kann mir das jemand erklären?

Frage Nummer 16419
Antworten (4)
Damit kann er es mit dem Finger glattstreichen, ohne das es am Finger anpappt.
Handwerker benutzen oft eine Mischung aus Wasser und Spülmittel zur Glättung von Silikon. So wird er deine Fuge erstellt haben, du kannst ja mal nachschauen, ob ihm das gelungen ist. In der Regel verschmiert das Silikon bei der Glättung an den Randbereichen; das hat er hoffentlich sauber gemacht.
Nachdem die Silikonfugen grob verteilt wurden, kommt der feine und säuberliche Part der eigentlichen Arbeit. Die Fuge muss glattgestrichen werden. Dies geht am besten mit der Fingerkuppe. Damit das Silikon aber nicht an der Haut kleben bleibt, schmiert man den Finger mit etwas Spüli ein.
Ich als begeisterter Hobby-Heimwerker habe mir das einmal von einem Freund, der Installateur ist, erklären lassen und es gibt einen ganz simplen Grund wieso der Handwerker Spüli wollte: Es verhindert das das Silikon an den Händen bzw. am Spachtel kleben bleibt.