User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Hat jemand eine Ahnung, wie ein anti-aliasing-Filter genau funktioniert? Nutze die schon ewig, weiß aber netmal, was dahinter steckt.

Frage Nummer 12491
Antworten (4)
Der versteckt die Kacheln im Fernsehbild bei unzureichendem Signal.
"Prinzipiell werden mit Antialiasing oder Anti-Aliasing in Bereichen der digitalen Signalverarbeitung, wie beispielsweise bei der Bilderfassung oder auch der Tonaufnahme, Methoden bzw. Techniken zur Verminderung oder Verhinderung des Alias-Effekts bezeichnet. Um die den Alias-Effekt verursachenden hohen Frequenzanteile zu dämpfen, wird eine Tiefpassfilterung auf das Eingangssignal angewandt.

Heute verfügen hochwertige Digitalkameras meist über einen Antialiasing Filter, der als entsprechender Tiefpass-Filter vor dem Aufnahmechip angebracht ist, dieser dient der Verminderung bzw. Verhinderung von Störungen, die bei der Aufnahme durch elektrische Signale entstehen können. Man nennt diesen Vorgang auch Prefiltering. "
Ist eine Technik aus der digitalen Fotografie. Dabei wird verhindert, das Bereiche des Bildes verwischen, also Bildbereiche durch andere überlagert werden, dient also der Bildqualität. Eine genaue Erklärung findest Du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Antialiasing_(Signalverarbeitung)
Antialiasing kann man in etwa mit "Kantenglättung" übersetzen, wenn es um Computergrafik geht. Der Filter ist wichtig, damit die Grafik "weicher" wirkt... ist etwas schwer zu erklären, ein Beispiel findest Du hier http://www.hardware-infos.com/tests.php?test=61 im ersten Abschnitt, das Bild in der Mitte ist auch ganz hilfreich, um die Sache besser zu verstehen.
Ein solcher Filter besteht in der Regel aus mehreren Lagen eines doppelbrechenden Materials wie beispielsweise Quarz, welches dafür sorgt, dass einfallendes Licht in mehrere Einzelstrahlen aufgeteilt wird und damit eine genauere Abtastung des Bildes möglich wird. So werden die Störfrequenzen, die den Fehler im Bild hervorrufen eliminiert und das Bild stimmt wieder.