User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Hat jemand Erfahrung mit einem Mähroboter?

Hat jemand von euch Erfahrungen gemacht mit einem Mähroboter?
Jetzt, bevor die Gartensaison richtig losgeht, habe ich schon einmal angefangen mich umzusehen, was es alles zum Rasenmähen gibt. Der kommende Sommer ist der erste, den ich überhaupt einen Garten habe - und ich bin total unsicher. (vielleicht noch als Info, ich hab einen relativ kleinen Garten)
Würdet ihr eher zu einem normalen Rasenmäher tendieren oder zu so einem Roboter?
Frage Nummer 3000091620
Antworten (7)
Ja Susi, damals Ende der 70er Jahre, ich musste das erste Mal, und da tut es noch weh, Rasen mähen. Glaub mir, ich hab mich eingepinkelt weil ich das mit einem, oh Gott, mechanisch angetrieben Handrasenmäher machen musste.

Das war eine physisch und psychische Qual.

Mittlerweile nicht mehr, ich hab einen Benzin betriebenen 4 Takter Aufsitzrasenmäher.

Wenn du deinem Rasen deine Loyalität beweisen möchtest dann ist nur Handgemäht akzeptabel.
Susi, wenn du so erbärmlich billige Werbung machen mußt, kannst du dir einen guten Mähroboter garnicht leisten.
Ich bin sicher, die kann auch nicht kochen.

Unsicher ist, ob es sich überhaupt um ein weibliches Dingens handelt.
Denn die Werbeblurrys sind ja nie das, was sie darstellen wollen.

Wir sollten denen doch nicht so viel Beachtung gönnen.
Wollte eigentlich die Frage beantworten, habe aber endere Kommentare gelesen und lache eine gute Minute)))
Kommt drauf an, wieviel Zeit du hast bzw. wie groß dein Grundstück ist.
Wenn dein Garten überwiegend eben ist und mit vernünftigen Rändern umgeben ist, wieso nicht. Spart natürlich Zeit, die man fürs Hecke schneiden nutzen kann.
Wenn Du kleine Kinder, Hund oder Katze hast, besser nicht. Die Mähroboter können üble Verletzungen verursachen.