User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Hat jemand Erfahrungen mit einem Vertrag von Mobilcom-Debitel?

Frage Nummer 61865
Antworten (37)
Mobilcom Debitel Erfahrungen
Jetzt Gutschein sichern und sparen
Ja, hab' ich. Also bei mir ist alles super gelaufen, Handy war voll schnell da und ich hab auch nicht die ganze Zeit so nervige Anrufe bekommen. Bin immer noch bei denen.
Seit 15 Jahren keine Probleme. Erst debitel, danach Mobilcom-debitel. Bisher nichts Negatives.
meine Frau war bei Debitel und hatte keine Probleme. Wer unbedingt einen Zeitvertrag haben will, ist da nicht schlecht aufgehoben.
Im Zeitalter von Telefonanbietern ohne Vertragslaufzeit, Grundgebühr, Mindestumsatz, wo nur der effektive Verbrauch und das auch noch sehr günstig berechnet wird, ist aber für mich (und eben mittlerweile auch für meine Frau) Debitel schlicht zu teuer.
Ich persönlich habe keine Erfahrungen, aber was man so hört, klingt ja nciht so gut. Die haben einen ganz schlechten Kundenservice, bei dem überhaupt nicht auf E-Mails oder Beschwerden eingegangen wird. Das habe ich von einem Bekannten und er kennt das aus eigener Erfahrung.
Ich glaube, die haben echt die günstigsten Tarife, deswegen bin ich selber vor kurzem bei Mobilcom gelandet. Bislang habe ich keine Probleme feststellen können.
Ich kann von Mob.-Deb. nur abraten. Service:schlecht.Kosten:hoch.Viele Anrufe ,um "kostengünstige Zusatzleistungen " dem Kunden aufzuschwatzen.Eine e-mail Anfrage von mir zu einer pro Monat 10€ kostenden "Zusatzleistung" wurde so beantwortet: Sie zahlen die 10€ ,weil dies im supergünstigen Vertrag enthalten ist. Wofür ich zahle ,wurde mir bis jetzt und nach ungefähr 10 weitern e-mails nicht mitgeteilt.

Hände weg.
ich rate dringend ab vor jedem Vertragsabschluss mit Mob.-Debi...l.Schlechter Service,Belästigung durch Anrufe ,keine Transparenz bei Tarifen und merkwürdigen Zusatzleistungen etc.
Nach 10 Jahren kündigte ich in diesem Jahr meinen Vertrag bei Mobilcom-Debitel. In meiner Kündigung schrieb ich ausdrücklich meine Absicht, meine Rufnummer mitnehmen zu wollen. Mein neuer Provider kümmert sich dann um die Rufnummermitnahme (Portierung).
Mein neuer Anbieter teilte mir mit, Mobilcom-Debitel behauptete bei der ersten Anfrage, mein Vertrag und meine Rufnummer seien gar nicht dort bekannt.
Es erfolgte eine zweite Anfrage, diesmal wurde die (gleiche) Kundennummer und Telefonnummer erkannt. Allerdings sei es in den Unterlagen nicht vermerkt, dass eine Rufnummermitnahem gewünscht sei.
Zum dritten Mal wurde heute eine erneute Anfrage an Mobilcom-Debitel gesendet, dieses Mal mit dem sog. Portierungskennzeichen. An den Hotlines hing ich stundenlang, ohne dass ein Mitarbeiter je dran ging. Wohlgemerkt bei der Hotline ”Mobilfunkdienste”. Dann wählte ich die Option ”Vertragsverlängerung” und siehe da, innerhalb von 30 Sekunden war eine Mitarbeiterin am anderen Ende der Leitung.
War seit Jahren bei debitel. War ok. Nachdem es mobilcom- debitel wurde war ein Kontakt fast unmöglich. Also beschloss ich den Wechsel. Nummernmitnahme wurde vom neuen Anbieter mehrmals versucht. Endlich stellte man bei mobilcom fest, dass Namen im System vertauscht waren. Hat mich eine Menge Zeit und Ärger gekostet, da ich dies in den Kundendaten nicht einsehen konnte. Solange man nichts will, aber irgendwann braucht man den Kontakt.
Ich würde abraten. Man erhält unzählige Anrufe und es wird versucht zu verkaufen und zu verkaufen. Trotz eindeutigem Satz "Ich möchte keine anderen Optionen zu meinem Vertrag" werden Beträge in Rechnung gestellt. Ich bin froh, wenn mein Vertrag beendet ist, was leider noch einige Zeit dauert. Mobilcom würde ich auf keinen Fall weiterempfehlen!!!!!!!!!!
Kontaktaufnahme per Telefon fast unmöglich. Kontaktaufnahme per Mail ..... da muss man sehr viel Geduld aufbringen. Brief an die Geschäftsleitung ... bisher keine Reaktion. Meine Tochter hat ihren Vertrag jetzt gekündigt. Die Kündigung wurde bestätigt mit dem Vermerk, sie solle sich dort noch mal telefonisch melden um ausstehende Fragen zu klären. Hallo? Wo sind wir denn hier??
Ich rate ab. Früher hieß Mobilcom bei meinen Kollegen und mir einfach nur Mogelcom. Wenn man verschiedene Kunden-Rezessionen liest, hat sich da auch nach Zusammenschluss mit Debitel nichts geändert.
Ich finde das sind Abzocker und bin froh wenn ich da im nächsten Jahr endlich aus meinem Vertrag rauskomme.
Vor allem im Bereich Kündigung habe ich mich "verarscht" gefühlt. Das hat verhältnismäßig viel Zeit und Arbeit gekostet. Die waren mit einem einfachen direktenSchreiben nicht getan sonder erfoderte einen "Bestätigungsanruf" und auch nachdem weiß ich nicht ob die Kündigung nun erfolgreich war..
Leider nur schlechte Erfahrungen...
Habe meinen Vertrag fristgerecht gekündigt.
Meine Karte wurde gleich darauf gesperrt.nach einem Telefonat dann wieder entsperrt.
Danach kam dann das Schreiben das mein Vertrag am 19.10.2014 endet.
Am 06.12.2014 bekam ich die Email das mir am 12.12.2014 der Monatsbeitrag von 59,95€ abgebucht wird.
Bis ich dann nach endloser Warteschleife jemanden ans Telefon bekam,kam auch der Schock.Angeblich hätte ich einen neuen Vertrag am 20.11.2014 abgeschlossen .Habe weder per Internet deren Seite besucht,noch etwas unterschrieben oder telefonisch etwas mit denen abgeschlossen.
Finde es eine Frechheit!
Schlimmer als eine Sekte!
Ja habe ich und mein Tipp, NICHT da hingehen, schlechtes Netz, Schlechter Support, mit kurze Worten.

NIE WIEDER

Ich bin wieder zurück nach Vodafone gegangen, die kannn ich empfehlen so stelle ich mir einen Provider vor, nett auch wenn man mal nachts anruft ;-)

Meine Erfahrung:

Mein Mobilcom-Debitel 2-Jahresvertrag sollte im Nov. 2015 auslaufen. Ich entschied mich jedoch aktiv dafür, den Vertrag zu verlängern, damit ich meine Nummer behalten kann, um Probleme beim Anbieterwechsel zu umgehen. Zudem war der Preis von 16,99 mtl. ok, wenn ich dafür den ganzen Anbieterwechsel umgehen kann. Mir war zwar bewusst, dass ich bei einem Wechsel ein wenig Geld sparen werde und gleichzeitig eine etwas größere Leistung erhalte, aber darauf verzichtete ich aus den oben genannten Gründen. Schließlich war ich in den vergangenen Jahren ja absolut zufrieden.

Dazu muss ich erwähnen, dass mein Vertrag damals einen Rabatt von insgesamt 13€ beinhaltete, der natürlich (und das war mir absolut bewusst) nach 2 Jahren auslaufen würde und der, sofern der Tarif einfach weiterläuft, dann 29,99€ kosten würde. Daher kündigte ich diesen Vetrag prophylaktisch schon nach ca. einem Jahr Laufzeit.

Mein Tarif:
Allnet Flat inkl SMS
500MB Internetflat
nichts sonst

Ich rief daher bei der Hotline an und liess mich beraten. Ich habe dem Herrn am Telefon eine ganz ganz (entschuldigt die Wiederholung, aber so deutlich habe ich es am Telefon gemacht!) eindeutige Forderung gestellt: Ich wäre nur dann bereit den Vertrag weiterlaufen zu lassen, wenn er auch in Zukunft 16,99 € kostet bei gleicher Leistung. Zudem forderte ich einen Bonus in Form eines neuen Handys oder Geld. Man bot mir eine 90€ Treuegutschrift zur Verrechnung an, wenn ich den Vertrag 2 Jahre verlängern würde. Zudem sicherte mir den Mann am Telefon zu, dass ich auch in Zukunft 16,99€ zahlen würde! Ich war damit zufrieden und zog meine Kündigung in dem Telefonat zurück. Dies wurde später postalisch bestätigt. Diese Bestätigung war aber aussagelos, da dort nur stand das mein Tarif weiterläuft und den blablabla AGBs und Tarifbestimmungen... Keinerlei Infos zum Tarif und keine weitere Anlagen dazu! Aber wie gesagt, es wurde mir mündlich BESTÄTIGT!! Daher war das so ok für mich.

Ich ignorierte das also, da auch die Gutschrift schon ab der nächsten Rechnung folgte und ich dem Mann vertraute. Es schien alles zu laufen.

Kurz: ab Dezember (ab Verlängerung) kostete der Vetrag dann 29,99! So sieht es aus. Dies konnte ich auf einer seltsamen Rechung im November erst nicht erkennen, da dort noch Reste vom Treueguthaben verrechnet wurden, aber ich wurde skeptisch und forderte Mobilcom zu einer Stellungnahme auf die Rechnung zu erklären. KEINE REAKTION! Erst bei Rechnung Nr. 2 wurde mir klar was los ist.

Ich habe Mobilcom dann aufgefordert meinen Tarif anzupassen. Nach sieben Tagen Frist die ich setzte kam zusammengefasst nur Folgendes dabei heraus: ich soll zahlen und keiner wird mir entgegenkommen - das wurde pampig & frech am Telefon geklärt.

Ich habe dann meine letzte Rechnung zurückgebucht und zahle nichts mehr! Ich wurde natürlich sofort gesperrt.

Eins möchte ich deutlich machen: Ich wollte trotzdem bleiben und war kooperativ! Aber man müsste mir schon schwere Geisteskrankheit unterstellen, wenn ich FREIWLLIG einen Vertrag fortführe der mtl. 13€ mehr kostet bei gleicher Leistung und einer popeligen Gutschrift von 90€!

Zudem habe ich für 30€ mtl. die gleiche Leistung wie vorher!!! Ich kriege einen Neuvertrag inkl. mehr Leistung und inkl. dickem fettem Handy aktuell für 30€ überall an jeder verdammten Strassenecke! Für wie dumm und runtergekommen verkaufen die mich wenn die ernsthaft meinen, ich wäre solch einen Vertrag freiwillig eingegangen.

Ich zahle nicht mehr, weise alle Forderungn ab, verliere Nerven und werde diese Story in jedes Forum posten. Das ist echt die Höhe.

Und ok, wenn jetzt jemand sagt: hättste mal geprüft den Kram. Ja, dachte das hätte ich, hatte dann doch zu viel Vetrauen und meinte alles richtig gemacht zu haben. Aber die Tatsache das MD sich absolut nicht kulant zeigt, einen Kunden der zufrieden war so verprellt und für dumm verkauft und das wegen popeligen 250€ Mehreinnahmen über 2-Jahre, ja, das ist doch die Granate überhaupt.

DAHER: NIEMALS WIEDER.
Es gibt kein schlimmeres Unternehmen als MOBILCOM. Nur ärger gehabt. Teuer, Null service, unverschämte Mitarbeiter. Habe meinen Vertrag gekündigt und weil ich es nicht explizit reingeschrieben habe, haben sie meine Datenkarte fürs Internet weiter laufen lassen. Keine Kulanz nichts, zocken die jetzt ein Jahr lang 20 Euro pro monat ab.

Nie wieder in Meinem Leben!
ich würde -10000sterne verteilen wenn das möglich wäre!

hier zum fall:
ich habe vor 2 wochen erfahren das ich für ein Jahr nach Florida gehen kann.
Daher würde ich wie bei jedem anderen Vertrag ein Sonderkündigungsrecht in Anspruch nehmen wollen. tja nicht bei mobilcom debitel. ich rief also 3x an. einmal verstand ich den Kundenberater nicht, das nächste mal wurde ich zur technik verbunden und dann direkt aus der leitung geschmissen, das andere mal hatte ich den unfreundlichsten kundenberater (kann man das noch kundenberater nennen?!) am telefon. anmerkung: nicht mein erster unfreundlicher kundenberater aber bis jetzt der unfreundlichste den ich je hatte (name des beraters ist notiert!)
Wenn ich vorzeitig aus meinen vertrag wegen umzug ins ausland kündigen möchte, müsste ich die Grundgebühr die ich eigentlich bis zum Ende des Vertrags habe (bis 12.04.2019) SOFORT ALLES AUF EINMAL bezahlen um aus dem Vertrag rauszukommen. (Er meinte bis 30.6.2017 wären das 790,46 €!!!!! warum auch immer bis 30.6. aber da hat er mir wohl mehrmals nicht zugehört) Ich fragte nach kulanz und das JEDER anderer Vertragspartner mir eine Kündigungsfrist von 4 wochen zusprach ausser Mobilcom Debitel.
Die aussage des Beraters, ich zitiere "Frau Hauser wir drehen uns hier im Kreis. Außerdem wissen Sie nicht seit gestern das Sie nach Florida ziehen!" äh naja seit 2 wochen. Ich wollte eine kompetente Beratung oder jemand der mit mir eine Lösung findet. Mir aber zu sagen "ja wir bieten Ihnen ganz normal den Vertrag an und die Roaming Gebühren sind für Amerika sehr hoch aber mehr machen wir nicht."ist für mich kejne kompetente lösungsorientierte Kundenberatung.
Ich bin unfassbar geschockt und enttäuscht das man SO mit Kunden redet und umgeht. Ich hatte davor schon einen fall bei Mobilcom wo mir einfach zwei verträge auf einmal berechnet wurden und dieser fall ist immer noch nicht geklärt "blabla wir kümmern uns drum" genau, gekümmert habt ihr euch nicht drum.
mobilcom ist die grösste abzocke und der kundenservice ist so scheisse ich könnte kotzen. ich werde mich morgen bei der Verbraucherschutzzentrale nochmal kundig machen und sollten die mir Recht geben werd ich sofort einen Anwalt einschalten.
Das Gegenteil ist Congtar. Da wurde ich brutal aus dem Vertrag rausgekickt, als ich ins Ausland gegangen bin. Ersatz-Sim-Karte wird nur nach Deutschland an mich persönlich per Post-Ident geschickt. Abholung durch Bevollmächtigten nicht möglich. Da blieb mir nur die Kündigung übrig.
Ich meine das gesetzlich garantierte Sonderkündigungsrecht gilt nur, wenn der Anbieter keinen Telefonanschluss für die neue Adresse bereitstellen kann. Streng genommen kann er das ja in diesem Fall, über Roaming eben.
Deshalb hab ich keinen Vertrag sondern Prepaid. Ich hab ein altes Nokia N95 nur zum Tele. Internet und diesen anderen Shice brauch ich unterwegs nicht, Internet hab ich zuhause und hab in einem Jahr 30€ vertelefoniert.

Und wenn jetzt diese Prepiad Sperre kommt wegen den verfluchten Terroristen, mein Gott dann telefonier ich nur von zuhause. In einen Scheiß Vertrag bekommt mich keiner mehr.
Mobilcom Debitel macht das Betrug! Mitarbeiter in Shop sagt meinen Vertrag kostet 29,99€ pro Monat, am Ende ich zahle 50€!!! Und kann ich nichts zu tun! Plus jeden Monat habe ich in Rechnung +1-5€ dazu! In der Service sagen mich ich schicke SMS in UK, ISA, Venezuela und etc! Das ist voll Betrug! Machen Sie keine Geschäfte mit Mobilcom Debitel!!!
Niemals wieder. Mir wurden jetzt zweimal "kostenlose" Angebote am Telefon gemacht, denen ich NICHT zugestimmt habe. Beide Male musste ich 10 Euro mehr im Monat bezahlen. Als ich die dann wieder bekommen wollte, wurde mir gesagt, dass ich angeblich zugestimmt habe und sie das auch auf Tonaufnahme haben. Lügen ohne Ende und freches Personal. Erstmal wird man mit einem Callcenter verbunden, bei dem kaum jemand über irgendwas Bescheid weiß. Wenn man Druck macht, wird man dann mit den "seriösen" genauso frechen Mitarbeitern verbunden. Man wird nur übern Tisch gezogen und ich wünschte ich hätte genug Geld und Zeit mir einen Anwalt zu nehmen. Lasst die Finger von mobilcom debitel
Größter Scheißverein überhaupt! Geht wo anders hin. Habe schon einige Anrufe bekommen, mit der Aussage "ist für sie 100% kostenlos", paar Monate später war meine Handyrechnung um einiges höher!! (Auch nach Nachfrage ob da irgendwann Kosten für mich entstehen)
Sim-Karten Sperrung und Neu-Beantragung extrem teuer.
Ich habe Jahre lang nur gute Erfahrungen gemacht. Allerdings kann es Probleme geben, wenn Ihr euch einen Termin von der BCS Group GmbH aufschwazen lasst. Danach kann es sehr gut sein, dass Ihr doppelte Kosten und die doppelte Anzahl von Verträgen habt. Da kann Mobilcom Debitel nichts dafür. Gibt schon viele Geschädigte von der BCS Group GmbH und die verkaufen nur Tarife von der Mobilcom Debitel
ja finger weg von den habe grade wieder probleme mit den
erst 19.95 euro dann auf einmal 59.91 euro mich auf der seite MD angemeldet keine rechnug gefunden und kein vertrag
das geht seit 2016-2017 so habe mein 1 vertrag über volders gekündiegt war top rechnung kommt nur per mail
was sagt uns das betrüger und abzoker
finger weck von mobilcom debitel
sind seit 2016-2017 fast 975 euro anzeige werd folgen wegen betrug
Ja hab ich! Der absolute Gipfel der Kundenunfreundlichkeit bzw. totaler Kundenignoranz. Schlechter geht es kaum...

Augenscheinlich profitiert die Firma vom betrügerischen Geschäft der Fremdanbieter. Mir wurde ein Abo (Fashion TV) plötzlich mit 9,99 Euro in Rechnung gestellt.

Kontakt mit der HOTLINE war verschenkte Lebenszeit, denn statt mir zu helfen wurde ich als Volltrottel dargestellt, der wohl nicht bemerkt hatte, daß er da einen Schwachsinn gebucht hatte. "Ja da müssen Sie das kündigen, wo sie es gebucht haben" - "Frau, ich habe das nicht gebucht!" - "Sie müssen das trotzdem da zurück buchen!" usw. usw.

Habe dann nach Rücksprache mit der Bundesnetzagentur und dem NRW Verbraucherverband den gesamten Monatsbeitrag zurück gebucht, die 9,99 Euro abgezogen und die normale Summe (versteht sich) von Hand überwiesen.

Gleichzeitig habe ich per teurem Einschreiben mit Rückschein sofort meinen Handyvertrag zum nächstmöglichen Datum gekündigt (obwohl ich eigentlich vorhatte da noch länger zu bleiben) und meine ABBUCHUNGSERLAUBNIS storniert.

Die absolute Krönung ist, daß sich MOBILCOM DEBITEL jegliches schriftlichen online-Kundenkontaktes verweigert. Es gibt keine E-Mail Adresse!

FINGER WEG kann mein Rat nur lauten!

mfG Peter Bilsing 29.5.18
www.deropernfreund.de
Also für uns ist Mobilcom-Debitel genauso wenig Kundenorientiert wie die Konkurenz. Als die Mutter meiner Freundin starb wollten wir den Vertrag kündigen weil ihr Vater, der nach einem Schlaganfall nicht mehr sprechen und schreiben kann, das Telefon nicht nutzen kann.
Außerordentliche Kündigung nicht möglich! Armer Verein! ist darauf angewiesen einem Rentner jeden Monat 49,90€ aus der Tasche zu ziehen.
Sie bieten noch nicht mal einen Kompromiss an.
Wir finden: "Armselig"!
Ich bin total enttäuscht in Berlin, Brandenburg, Potsdam, Potsdam Mittelmark, Mecklenburg Vorpommern und Spreewald. Ich war vorher direkt bei Vodafone und bin nach 2 Jahren zu Mobilcom-Debitel (Vodafone!!) gewechselt! Der Unterschied ist total extrem mit dem Netz!!! Ich bereue es total und das wegen 5 € Preisunterschied!! Ich habe auch von vielen Bekannten und Verwandten in verschiedenen Bundesländern von den Netzproblemen gehört!!! Ich bereue den Wechsel!!!
Eins muss ich zu meinen obigen Meldung hinzuzufügen: Ich habe meinen Vertrag im Media Markt abgeschlossen und fragte dort den Mitarbeiter, was der Unterschied sei: direkt bei Vodafone oder Mobilcom-Debitel (Vodafone Netz) einen Vertrag abzuschließen und da lachte der Mitarbeiter. Der Unterschied ist, nach meiner Erfahrung: das extrem schlechte Netz von Mobilcom-Debitel!!
I have tried and I highly not recommend. Especially contract(vertrag).I was trying to reach them and end my contract but it's impossible. I couldn't end.When the deadline ended, they contact me. After so many e-mails I sent, only answer was celebrating my new contract.The only purpose of the company is stealing money from customers somehow instead of helping and serving them.Do not think of taking any service from there even it is free. Believe me they will make you pay from free service. By the way, quality is already worse than average.
Dein English ist so scheiße wie das von solitude.
Hast du diesen Beitrag in ein Übersetzungsprogramm reingequält?
Und bist sehr zufrieden mit dem Ergebnis?

Es stimmt immer noch: Crap in, crap out.
FINGER WEG! ES LAUERN KOSTENFALLEN!

Ich habe meine mobilcom-Sim-Card über amazon.de bestellt und zahlte in den ersten 6 Monaten angenehme 5,99 für 100 sms/ Gesprächsminuten und 1 GB Daten, später 19,99 EUR mit 24 Monaten Laufzeit- alles okay, die Erhöhung erwartet einen überall. Doch dann erhielt ich Anrufe vom Kundencenter ich können Optionen "kostenlos testen" und müsse nur "ja" während der Gesprächsaufnahme sagen. Dann müsse ich noch eine Bestätigungs-sms öffnen (Bestätigungs-Link). Obwohl ich das nie tat, wurden mir die Optionen in Rechnung gestellt. Des weiteren schickte mir der Anbieter hin und wieder sms mit (angeglich) kostenlosen Zusatzoptionen mit derselben Masche. Insgesamt hat sich so ein monatlicher Betrag von satten 60 EUR aufsummiert. Die Optionen noch der Vertrag konnten telefonisch oder online gekündigt werden- da musste erst ein Einschreiben her! zum Glück gilt für die Zusatzoptionen eine Kündigungsfrist von nur 2 Wochen zum Monatsende und ich merkte alles schnell auf den Rechnungen. Aber so ein unfaires System- einfache unbemerkte Abschlüsse, nahezu unmögliche Kündigung ist einfach miserabel. Ich werde nie wieder dort Kunde
Ja, leider negative. Habe kürzlich von denen eine kostenpflichtige Zusatzoption auf
gedrungen bekommen, die ich zwar innerhalb der Frist widerrufen habe und zwar per Einschreiben, aber jetzt behaupten die, der Widerruf sei nicht erfolgt. Ich kann allerdings beweisen, dass der Widerruf fristgerecht erfolgte. Vorsicht walten lassen und sich auf keine unerwünschten Anrufe einlassen.
der letzte Laden! Seit 2002 Kunde und habe mich leider immer wieder zu einer Vertragsverlängerung breitschlagen lassen. Es gibt keinen Service, nur leere Verprechen; im Shop schicken sie einen nach Hause mit der Aussage; man solle sich online kümmern (Shop Buchholz i.d.N.), Mein Fall z.B.: Habe den Tarif
"comfort Allnet mit Smartphone 10 Telekom Sept 2017", nach 2 Wochen Telefon defekt, angerufen- man wollte sich bei mir zurück melden- nichts! Im Shop Buchholz, Ausage: "Schicken Sie ihr Telefon direkt zum Hersteller" Leck mich habe ich gedacht. Nochmal angerufen bei Debitel - sehr nett, aber wieter helfen - Fehlanzeige. Kündigung bleibt bestehen! Der Laden ist so von sich eingenommen, die haben es nicht nötig mit der Kundenpflege.
Ich kann diesen Anbieter nicht empfehlen. Meine Mutter kam nach einer akut verlaufenden Demenz ins Heim und ist nicht mehr in der Lage zu telefonieren. Trotzdem werden die Kosten noch ein ganzes Jahr abgebucht, es sei denn man überweist 80€ Ablöse, den man sinnigerweise als Treuerabatt bezeichnete. Dann würde der Vertrag "kulanterweise" vorzeitig gekündigt. Kulanz und Kundenfreundlichkeit geht anders. Bei der Telekom gibt es in solchen Fällen ein Sonderkündigungsrecht. Mobilcom-Debitel scheint es wirklich sehr nötig zu haben, wenn man schon alte und hilflose Leute abzocken muss.Das Antwortschreiben, in dem man Anteilnahme heuchelte war der Gipfel des Zynismus, wenn man gleichzeitig für Null Leistung noch ein ganzes Jahr zahlen muss.
Zum Glück weiß man bei meinem eigenen Mobilfunkbetreiber - den Namen sollte man vielleicht aus Gründen der "Schleichwerbung" nicht nennen - wie man Kunden behandelt.
Ich kann nur jedem raten, einen weiten Bogen um diesen Anbieter zu machen.
Finger weg! Ein ganz schlimmer Verein!
Eine gute Bekannte von mir (Ausländerin mit wenig Deutschkenntnissen) soll angeblich am Telefon ein Hörbuchabo (Audioteka) abgeschlossen haben. Natürlich hat sie dies keinesfalls getan - wofür auch? Sie fiel aus allen Wolken, als sie die um fast 10 Euro erhöhten Abbuchungen feststellte. Ganz nebenbei stellte sich raus, dass auch noch ein Anti-Virenprogramm ohne ihr Einverständnis zugebucht worden war. Da Mobilcom-Debitel die Erstattung verweigert, werden wir jetzt Strafanzeige erstatten.

Dasselbe ist übrigens auch der einzigen anderen Mobilcom-Debitel-Kundin aus meinem Bekanntenkreis passiert. Da sie aber gut Deutsch spricht, ist sie den Abzockern schnell auf die Schliche gekommen und hat das Ganze noch rechtzeitig storniert.

Diese betrügerische Masche scheint bei denen üblich zu sein, siehe z.B. https://de.trustpilot.com/review/www.mobilcom-debitel.de ... und viele weitere Seiten, auf denen sich unzählige gelackmeierten Kunden von Mobilcom-Debitel Luft machen.
Betrügerische Maschen! Ich kann nur abraten von diesem Unternehmen. Ich habe im Dezember 2018 einen Vertrag über 9,99€ abgeschlossen. Nach 2 Monaten hatte ich immer noch keine Netzverbindung - konnte also weder telefonieren noch Nachrichten versenden. Ich wurde von den Mitarbeitern in der Hotline immer wieder vertröstet, dass es sich um einen Störung im Netz handelt die bald behoben wird - so verstrich dann meine Widerrufsfrist und plötzlich kam die Empfehlung, dass ein Netzwechsel vorgenommen werden sollte um das Problem zu beheben. Mir wurden daraufhin Verträge in Höhe von 30-45€ pro Monat angeboten, also mindestens 3x soviel wie der vorherige monatliche Grundpreis. Das ist kein Lösungsvorschlag sondern schlicht und einfach ein neues Vertragsangebot, auf das ich wieder meine Unterschrift setzen sollte. Auf mein Sonderkündigungsrecht (da nicht Erbringung der Leistungen aus dem ursprünglichen Vertrag) wird nicht eingegangen, da mir ja ein "Lösungsvorschlag" gemacht worden wäre. Fazit: Viel Zeit, Energie und Lebensfreude in der Telefonhotline vergeudet mit -teils netten - jedoch größtenteils unfreundlichen und inkompetenten Mitarbeitern, die ausfallend werden und einfach auflegen. FINGER WEG!!!!