User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Hat jemand von euch schon mal eine LED Leseleuchte ausprobiert? Gibt die denn auch wirklich genug Licht? Hätte gerne Infos, bevor ich mir eine kaufe.

Frage Nummer 11699
Antworten (7)
Es gibt Leuchten die genug Licht geben, man kann aber auch reinfallen.
Achte auch auf die Lichtfarbe. Warnweiß sollte es sein. Reinweiß hat bei LEDs einen heftigen Blaustich.
Probier es am besten einfach aus. Mein Vater hat sich gerade für viel Geld seine Deckenbeleuchtung im Badezimmer mit diesen Energiesparenden Leuchten ausgestattet und hat sie wieder ausgebaut, da das Licht echt grausig war. Es gibt viele verschiedene Qualitäten und jeder empfindet die anders. Habe letztens einen Wissenschaftsbericht gelesen, dass die Technik noch lange nicht so richtig gut ist.
Hallo, funktioniert bei mir sehr gut. Einfach im Laden anschließen und testen. Außerdem auf die LUX (Lichtstärke) achten. Keine mit Batterie benutzen, da sind zu wenig LUX drin.
Die geben genug Licht. Bei Weitem genug Licht, um damit angenehm lesen zu können, es schön hell zu haben. Weiß allerdings nicht, ob dir die Art des Lichtes gefällt. Solltest dir vielleicht erst in natura anschauen, bevor du dir ein solches Produkt kaufen willst.
Hallo Lennythelyc,
lies dir mal die Seite: 3 step´s zur richtigen LED Beleuchtung durch. Ich glaube das sollte helfen;) http://www.ledshift.com/3German.html
Ausprobiert habe ich leds nur als Fahrradlicht :) aber ich nehme an, dass sie auch als Leseleuchten so sparsam arbeiten. Am meisten gefallen mir die aufladbaren Led-Laternen. Für die nächste Fahrradtour lege ich mir bestimmt auch eine zu, für lange Lese-Abende im Zelt ...
Ich besitze eine solche Leseleuchte und möchte sie nicht mehr missen. Wenn mein Mann Fernsehen schaut und nur das kleine Licht anhat, dann schalte ich meine Leselampe ein und kann gemütlich mein Buch weiter lesen. Das Licht reicht vollkommen aus, denn ich kann den Lichtstrahl ja genau auf die Schrift richten.