User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Hat man Anrecht auf staatliche Förderung, wenn man die private Pflege Angehöriger selbst übernimmt? Woher beziehe ich am besten Infos?

Frage Nummer 17157
Antworten (5)
Am besten machen Sie einen Termin mit einem Sozialarbeiter bei einer Sozialstation der Wohlfahrtsverbände, z. B. vom Roten Kreuz, Caritas oder Diakonie, das ist kostenlos.
Wenn Ihr zu pflegender Angehöriger eine Pflegestufe hat, könnten Sie sich das Pflegegeld auszahlen lassen für Ihre Arbeit. Man kann es auch splitten, einen Teil z. B. für professionelle Pflege nutzen. Außerdem kann man sich krankenversichern lassen. Wenn noch keine PS vorhanden ist, Antrag bei der zuständigen Pflegekasse stellen. Sonstige Fragen am besten mit einem Sozialarbeiter besprechen.
Gast
die infos bekommt man evtl. auch vom bundesministerium für gesundheit.
die kontaktadresse kannst du dir bestimmt selbst googeln.
wenn du dir infos von einer sozialstation holst,dann denk dran: die sind ein
profitorientiertes unternehmen.
Wenn du eine Pflegeversicherung abschließt, hast du eventuell Anspruch auf staatliche Förderung. Indirekt könnte das also funktionieren. Informieren tust du dich am besten bei deinem Versicherungsträger, darüber, was du an Angebote annehmen könntest.
Auch als pflegender Angehöriger hast Du Anspruch auf Förderung. Voraussetzung ist, dass eine Person eine Pflegestufe hat und somit Pflegegeld bezieht. Dazu gehört auch, dass Du einmal im jahr Anspruch auf Urlaub hast. Für die dann ntotwendige Betreuung gibt es zusätzliches Geld. Erkundige Dich mal bei der zuständigen oder deiner Krankenkasse.
Bei der Pflege von Angehörigen werden so genannte Pflegegutachten erstellt. Diese teilen sich in verschiedene Stufen ein. Wenn ihr die Voraussetzungen schaffen könnt und es selbst übernehmen wolt, bekommt ihr einen finanziellen Ausgleich, der ansonsten in eine Pflegekraft geflossen wäre. Auf http://www.pruefung-mdk.de/ fidest du Infos und einen Pflegestufenrechner.