User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Hat man eigentlich auch als Auszubildender gute Chancen auf ein Darlehen? Und wo gibt es denn günstige Kredite für Lehrlinge?

Frage Nummer 11982
Antworten (4)
Die einfachste Möglichkeit für dich, einen Kreditrahmen zu bekommen, ist die, mit deiner Hausbank die Einrichtung eines flexiblen Dispositionskredits zu vereinbaren. Natürlich gibt es auch Ausbildungskredite. Da du ja aber noch keine Unsummmen verdienst, wird dir hier höchstens ein Kleinkredit gewährt. Erste Anlaufstelle sollte in jedem Falle deine Hausbank sein.
Die Chancen stehen eher schlecht, und wenn, dann bekommt man nur wenig, da man ja nur ein geringes Einkommen hat und ja nicht sicher ist, ob man nach der Ausbildung nen Job hat. Am besten erstmal bei der Hausbank fragen und es dann eventuell noch bei anderen versuchen. Eventuell können ja deine Eltern bürgen, dann ist es einfacher, nen Kredit zu bekommen.
Da gibts es spezielle Ausbildungskredite. Lehrlinge haben ja öfter mal Probleme, weils noch nicht so viel Geld gibt. Am besten fragst du bei deiner eigenen Bank, die kennen dich und wissen, welche Sicherheiten du mitbringst. Das macht die Sache meist günstiger.
Da das Einkommen nur befristet hereinkommt und üblicherweise deutlich unter der Pfändungsfreigrenze liegt, sind Banken verständlicherweise sehr zurückhaltend. Darlehen sind fast immer viel teurer als Sparen und sollten daher nur aufgenommen werden, wenn man das Geld unbedingt braucht, z.B. für einen fahrbaren Untersatz, um zur Arbeit zu kommen.
Flachbildschirme, Reisen, neue Möbel usw. sind Luxus, für den man sich auf keinen Fall verschulden sollte, auch wenn die Werbung anderes suggeriert. So beginnen Schuldenkarrieren, die oft in der Insolvenz enden. Also gut überlegen, ob das Darlehen wirklich sein muss.