User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Hausfriedensbruch ist strafbar, aber ist es auch schon strafbar, wenn man einen Ball vom Nachbargrundstück holt, ohne zu fragen?

Frage Nummer 29388
Antworten (3)
Grundsätzlich macht es keinen Unterschied ob du das fremde Grundstück betrittst, um den Ball deines Sohnes zu holen, oder ob du dem Nachbarn deine Meinung sagen willst. Du hast in beiden Fällen das fremde Grundstück ohne Genehmigung betreten. Du solltest dir das gut überlegen. Wenn der Nachbar ein guter Bekannter ist, wird es kein Problem darstellen. Wenn ihr aber schon im Streit lebt, dann wäre ich vorsichtig. Hausfriedensbruch ist keine schlimme Sache, und wegen eines Fußballes gibt es keine große Schimpfe vom Gericht. Aber solche Dinge eskalieren ganz schnell, und du kannst dich dann sicher nicht auf Nothilfe berufen.
Auch wenn es sich in solchen Fällen um eine kleine Bagatelle handelt, ist es eine Form von Hausfriedensbruch. Man Betritt ohne Genehmigung ein fremdes Grundstück und dies ist laut Gesetz untersagt. Ansonsten könnte sich jeder mit diesem Vorwand Zutritt auf Grundstücke gewähren.
Theoretisch ja. Der Grund für das Betreten des Grundstückes ist unerheblich bei der Gesetzeslage. Der Hausbesitzer ist aber nicht berechtigt, den Ball nicht herauszugeben, das wäre ebenso strafbar. Daher besser fragen und im Zweifel selbst mit einer Anzeige drohen als sich eine einzuhandeln.