User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Heißt es Sterilisierung oder Kastration bei Hündinnen?

Frage Nummer 26266
Antworten (6)
Sowohl als auch - das sind 2 unterschiedliche Verfahren.
Unter Kastration versteht man die operative Entfernung der Eierstöcke, wobei die Gebärmutter teilweise oder vollständig mit entfernt wird.
Bei der Sterilisation werden nur die Eileiter durchtrennt.
kastration ist das bessere verfahren, da es bei der entfernung der gebärmutter nicht mehr zu entzündungen oder sogar krebs derselben kommen kann.
Mann kann Männchen und Weibchen sowohl kastrieren als auch sterilisieren. Beim Kastrieren wird entfernt beim Sterilisieren wird durchtrennt. Beim Kastrieren wird in den Hormonhaushalt eingegriffen (Viech wird fett), beim Sterilisieren nicht oder kaum.
Eine Kastration ist die Entfernung der HOden, das geht bei Hündinnen alos nicht. Eine Sterilisation ist eine operative Unfruchtbarmachung, die bei männlichen und weiblichen Wesen durchgeführt werden kann, ohne auf den Hormonhaushalt zu wirken. Bei Tieren wird aber ein Männchen nur selten sterilisiert.
Es gibt beide Möglichkeiten, um eine Hündin unfruchtbar zu machen. Beim Kastrieren erfolgt eine Totaloperation mit Entfernung der Gebärmutter und Eierstöcke. Bei der Sterilisation werden lediglich die Eileiter unterbunden, die Hündin bleibt somit hormonell aktiv.
Es gibt beide Varianten. Bei der Sterilisation werden nur die Eileiter unterbunden. Die Hündin bleibt weiterhin läufig, hat Blutungen, kann alerdings keinen Nachwuchs bekommen. In dem anderen Fall werden die Eierstöcke und die Gebärmutter entfernt. Allerdings reicht es nach neuesten Erkenntnissen, wenn nur die Eierstöcke entfernt werden.