User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Heizkörper anschließen

Viele (zumindest meine) konventionelle Heizkörper haben 2 Anschlüsse: Einen oben für den Zulauf (Vorlauf), und einen unten für den Rücklauf. Der Thermostat – wenn vorhanden – sitzt oben am Zulauf.
Ist es nicht eigentlich egal, wo der Zulauf und der Rücklauf ist?
Frage Nummer 38729
Antworten (6)
dat is ejal.
Lieber bh_roth, das ist nicht egal! Oben fließt das heiße Wasser rein, darum ist auch das Thermostat dort oben. Im Heizkörper gibt das Wasser seine Wärme an die Umluft ab, und sinkt dann kälter im Heizkörper nach unten, wo es wieder zur Heizung zurückfließt! O.K?
is egal
@Behrjoe: Nein, ganz zufrieden bin ich damit noch nicht. Aus 2 Gründen:
1.Das kalte Wasser sinkt nach unten, das ist richtig, wenn es sich um eine Schwerkraftheizung handelt. Bei modernen Hausanlagen sorgt aber eine Pumpe für die Umwälzung. Und ist es nicht eher logisch, das warme Wasser unten hineinzupumpen, wo es dann nach oben steigt und oben kühler wieder zurückfließt zum Brenner (Vielleicht begehe ich hier meinen Denkfehler)?
2. Der Thermostat sitzt nicht oben, weil dort das heißere Wasser durch strömt. Er reagiert nicht auf die durchströmende Hitze. Der Fühler reagiert auf die Luft, die ihn umgibt, und öffnet oder schließt entsprechend den Durchfluss. Der Thermostat sitzt oben, weil man ihn da besser bedienen kann.
Damit der Heizkörper oben wärmer ist als unten und die Luft im Gegenstromprinzip am Heizkörper vorbei streicht.
Ich kenne einige Heizkörper, bei denen Vorlauf wie auch Rücklauf unten angeschlossen sind, z.B. Handtuchheizkörper.
Bei konventionellen Heizkörpern ist der Vorlauf tatsächlich meist oben, bei häufigen Regeln am Ventil dankt es der Rücken.