User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (4)
Wenn bei Heuschnupfen die ersten allergischen Reaktionen zu spüren sind, auch schon bei der Vorbeugung, können Augentropfen helfen, die z. B. Cromoglicinsäure enthalten.
Man braucht nicht zwingend Augentropfen - schon garkeine mit irgendwelchen Zusätzen - in der Regel reicht es, die Augen regelmäßig zu "baden". Damit wäscht man die Pollen aus und hat erstmal eine Weile Ruhe - ganz ohne Nebenwirkungen. Das selbe gilt übrigens auch für die Nase : ein Meerwasserspray genügt um die Schleimhäute zu spülen und zu pflegen.
Bei geröteten Augen in Folge von Bindehautentzündung helfen Augentropfen. Mit Hilfe der Tropfen kann relativ schnell geholfen werden. Auch bei Besserung sollten die Allergie Augentropfen weiter genommen werden.
Neben Tabletten und Nasensprays gibt es in Apotheken eine Vielzahl von Augentropfen, dabei auch homöopathische Artikel. Man sollte sich beraten lassen, welches Produkt in der entsprechenden Situation am besten hilft.