User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Hi Leute, ist das Bremsanlage entlüften etwas, was man wirklich selbst bewerkstelligen kann?

Mit jeder Kleinigkeit in die Reparaturwerkstatt, da kommt mir mein Auto zu teuer. Meine Kumpels entlüften ihre Bremsanlage immer selbst. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mich daran wagen soll.
Frage Nummer 1554
Antworten (6)
Das hängt doch von Deinen Fähigkeiten ab. Und wenn Du Dir bei der Beantwortung dieser Frage schon selbst nicht sicher bist, dann würde ich bei einem so entscheidenden und sicherheitsrelevanten Teil wie der Bremse die Finger davon lassen.
Ich repariere vieles an meinem Wagen selbst, aber vor der Aufgabe Bremsanlage entlüften mache ich Halt. Das finde ich ein zu delikates Thema, das kann leicht ins Auge gehen. Wenn deine Kumpels darin so perfekt sind, warum bittest du nicht einen von ihnen, dass er es dir zeigt oder hilft? Das wäre das Äußerste, was ich tun würde. So teuer ist das Bremsanlage entlüften in der Werkstatt auch nicht.
Mir hat ein begnadeter Autoschrauber das Bremsanlage entlüften wie folgt erklärt: Druck aufbauen, indem man das Bremspedal niedertritt, dann die Bremsflüssigkeit ablassen und wenn der Druck wieder nachlässt, die Schraube wieder zudrehen, und so weiter. Ich habe mir trotz der guten Beschreibung wenig vorstellen können. Ich rate dir, lass besser die Finger davon. Man kann nicht alles selbst machen.
Ich bin kein Kfz-Profi, habe aber schon öfters die Bremsanlage an meinen Fahrzeugen entlüftet. Dafür habe ich mir das Buch „So wird’s gemacht“ besorgt, da steht neben anderen Tipps rund um Auto Reparaturen auch drin, wie das Bremsanlage entlüften funktioniert. Ich bin mit der Anleitung sehr gut zu Recht gekommen. Wenn du nicht absolut zwei linke Hände hast, ist es nicht schwer. Toi, toi, toi!
Erst die Versicherung anrufen, ob sie bei Unfällen (vor allem solchen, wo funktionierende Bremsen wichtig gewesen wären) dann noch zahlt, wenn man selber Hand angelegt hat. Besser Finger weg von der Bremsanlage. Den Spruch "Das merkt doch keiner" dient nur der Selbstberuhigung, hilft aber im Ernstfall nicht, wenn die Versicherung genauer ermittelt.
Wie lieb ist dir deie vordere Stoßstange? Und die Garagenwand? Und dein Schadenfreiheitsrabatt?

Wer das nicht von einem KFZ-Meister gelernt hat und dabei nicht auch gelernt hat, wie man anschließend die Funktion der Bremsen überprüft, ohne eine Karambolage zu verursachen, der sollte es lieber nicht selber machen.

Oder füllst du auch selber die Löcher in deinen Zähnen?