User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Hi. Mein Sohn ist gerade in einer Fahrschule und mit seinem Fahrschullehrer total unglücklich. Er fasst ihm ständig ins Lenkrad, obwohl mein Sohn schon eine gute Fahrpraxis hat. Was kann er dagegen machen? Habt Ihr einen Vorschlag für mich? Danke

Frage Nummer 16411
Antworten (7)
Woher wollen Sie wissen, ob Ihr Sohn eine gute Fahrpraxis hat? Haben Sie schon einmal dabeigesessen? Kein (!) Fahrlehrer greift grundlos in das Lenkrad seines Fahrschülers. Einen Vorschlag hätte ich, aber den wollen Sie bestimmt nicht hören.
@Ingenius: Siehst Du, so ist das hier. Unangenehme Antworten werden schlecht bewertet.
Zeige den Fahrlehrer an! Er hätte einen Unfall verursachen könne. So geht das nicht! Was wäre, wenn Dein Sohn sich erschreckt hätte? Das ist gefährlicher Eingriff ins Lenkrad! Dein Sohn weiß sicherlich besser als der Fahrlehrer wie's geht! Die Fahrschule besucht er doch nur, weil er ein paar Pflichtstunden machen muss.
Die Antwort von Ingenius hat sicher viel wahres.
Unverständlich ist mir, warum TKKGs Antwort so schlecht bewertet wird. Wenn man mit dem Fahrlehrer nicht zurecht kommt, wechelt man - geht natürlich am einfachsten, wenn es innerhalb derselben Fahrschule noch andere Fahrlehrer gibt. Das ist durchaus üblich, das passiert jedem Fahrlehrer.
Da es wohl ums Auto geht, ist der Sohn wahrscheinlich 16, 17 Jahre alt, oder? Da wird er ja selber den Fahrlehrer mal darauf ansprechen können. Und wenn da die Chemie nicht stimmt - wechseln!
Er könnte mir dem Lehrer sprechen. Wobei ich annehmen würde, dass man die Intervention auch tatsächlich dem Fachpersonal überlassen sollte, - das wohl sehr gut weiß, wann einzuschreiten ist. Ich würde aber jedenfalls zu einem klärenden Gespräch unter vier Augen raten, in dem dein Sohn seine Sicht klar machen kann.
Dann ist seine Fahrpraxis (woher hat er die überhaupt?) eben doch nicht so gut. Einbildung ist halt auch ne Bildung.
Ich kann mit nicht vorstellen, dass der Fahrlehrer ohne Grund in das Lenkrad greift. Aber trotzdem solltest du das Gespräch mit ihm suchen und herausfinden, warum er es tut. Vielleicht fährt dein Sohn ja auch zu rasant, weil er über eine gute Fahrpraxis verfügt?!
Guten Tag! Der Kunde ist König, in dem Fall Ihr Sohn! Eine Fahrschule kostet ordentlich Geld, man kann also wohl um einen Wechsel zu einem anderen Fahrlehrer dieser Fahrschule bitten. Darauf wird man eingehen, schließlich geht es dabei um den Ruf des Unternehmens.