User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Hilfe - Schimmel im Keller! Was kann man denn da machen???

Frage Nummer 8667
Antworten (5)
Der Keller ist feucht? Im Winter lüften, im Sommer alles dicht machen, dann wird er im Laufe von Jahren langsam wieder trocken. Oft ist der Schimmel kein Schimmel, sondern die Auskristallisation von löslichen Salzen in der Wand. Mit der verdunstenden Feuchtigkeit wandern sie aus der Wand in bilden eine sehr feine, weiße, watteartige Struktur.
absolut richtig,Highspeed. Mir ist die Frage aber zu ungenau,wo befindet sich denn der Schimmel?Falls es keine Salzausblühungen sein sollten. Hat es bauliche Veränderungen des Kellers in letzter Zeit gegeben? Wie ist der Keller beschaffen? Naturstein? Beton? So kann niemand eine vernünftige Antwort geben
Hast du nur Schimmel, oder auch Wassereinbrüche - also so Trockenränder. Wenn ja, wird es nervig, dann muss die wand dicht gemacht werden.
Wenn es "nur" Schimmel ist - und der Raum nicht bewohnt ist: Durchheizen und dabei lüften. Ohnehin immer Luftzirlulation zulassen. Kontrollieren, ob du zuviel Dampf in den Raum ginst (Training, Wäschtrocknen etc). Zusätzlch zum Heizen und Trocknen würde ich Schimmelgift aufbringen, da gibt es Mittel die helfen - dann sollte man aber nicht in dem Raum leben
Zuerst muss garantiert werden, wo der Schimmel ist, was befallen ist, wieviel Schimmel da ist. Dann könnte schonmal mit Spachtel und Kratzer vorgearbeitet werden. Der Hauptschritt ist dann die Reinigung mit Chemie, muss dann wahrscheinlich noch einwirken, am Ende muss dann sauber gemacht werden.
Wenn es noch nicht viel ist, sondern nur eine kleine Stelle, könnt ihr es mit Schimmelentferner aus der Drogerie versuchen. Und ihr solltet den Keller, wenn möglich, regelmäßig lüften und wenn er zu feucht ist, eventuell in eine ordentliche Isolierung investieren. Falls ihr zur Miete wohnt, solltet ihr den Vermieter informieren.