User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Hilfe!! Wie bringe ich einen vernünftigen Hefeteig für Pizza zustande?

Frage Nummer 4808
Antworten (7)
1kg Mehl
Hefe
etwas mit Wasser verdünnte lauwarme Milch
eine Prise Zucker
2-3 TL Salz (nach Geschmack)
2-3 EL Olivenöl
Mehl in Schüssel sieben
Vertiefung rein, Hefe reinbröckeln, Milch dazu, etwas Zucker drüberstreuen,
mind. 1/2 h stehen lassen
Dann Salz und Öl dazu und mit dem Knethaken oder von Hand gut durchkneten, der Teig soll relativ trocken bleiben und nicht mehr kleben, also nur bei Bedarf und ganz vorsichtig noch etwas Wasser (mit Milch) dazu, Teig anschließend mind 1-2 h ruhen lassen (evtl. mit Küchentuch abdecken
FERTIG
hi.......

hab nen anderen guten Tip.......

einfach Knödelteig ( den frischen GEKÜHLTEN aus dem Supermarktregal ) als Pizzaboden nehmen !!

Dazu einfach ne Packung ( wenn der Boden dicker sein soll 2 Packungen ) mit der Hand auf dem Backblech (Backpapier) breitdrücken -
belegen wie die gewünschte Pizza dann sein soll....... und fertig !!!

(Backzeit durch den fertigen Teig geringer, einfach "auf Sicht" in den Backofen !)

Guten Appetit !
Und immer einen Teigrest als "Starter" aufbewahren.
Da gibt es viele Geheimrezepte der Italiener.
Wichtig ist natürlich Wasser, Hefe und Mehl als Grundvoraussetzungen für deinen Teig. Wieviel zu von den Bestandteilen dann reinmachst ist Geschmackssache. Schau dafür einfach mal in Netz nach Rezepten, da gibt es gute Möglichkeiten die man mal testen kann.
Ein Pizzateig ist ein ganz normaler ungesüßter Hefeteig. Gelingt er nicht, liegt das meistens daran, dass man ihn nicht lange genug hat gehen lassen. Stell die Teigschüssel das nächste Mal, wenn dein Teig fertig ist, abgedeckt auf die Heizung. Nach 1-3 Stunden sollte der Teig dann schön aufgegangen sein.
Pizzateig selbst zu machen, ist wirklich gar kein Problem. Du brauchst auch garnicht viel dazu. Beispielsweise 500 gr Weizenmehl, 250 ml Wasser (am Besten lauwarm), 20 gr Hefe und etwas Olivenöl und Salz. Wichtig ist, den Teig gut zu kneten und dann gehen zu lassen, bevor er weiterverarbeitet wird.
wenn es dir gelingt, bei einem Bäcker "Plange Baquettemehl "zu ergattern, dann das Rezept von THW, allerdings länger ruhen lassen, dann hast du keinen vernünftigen, sondern einen erstklassigen Teig