User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Hilfeleistungen nach Hochwasser in Magdeburg

Welche effektiven Hilfeleistungen kamen den betroffenen Personen und Familien aus Magdeburg während und nach dem Hochwasser im Juni 2013 zu?
Frage Nummer 96998
Antworten (8)
Jeder betroffene Haushalt bekam 2,3 Euro, Hase.
Es ist kein Ende des Schwachsinns abzusehen!
Die DGzRS verteilte Schwimmflügel ....
Während des Hochwassers spielte vor allem die direkte Hilfe eine große Rolle. Neben der Feuerwehr und zahlreichen Freiwilligen nahmen auch Gruppen, welche eigens in Bussen anreisten, an den Aufräumarbeiten teil. Um die Organisation des Abtransportes der beschädigten Möbel etc. zu erleichtern, wurden eigene Termine für bestimmte Arbeiten erstellt. Durch diese festgelegten Zeiten gelang es, vor allem Helfer, die einen längeren Anreiseweg zurücklegen mussten, zu motivieren.
Danke, Stern, für diese Antwort.
Auch die finanzielle Hilfe war ein großes Kapitel, vor allem für die geschädigten Familien und Einzelpersonen, die teilweise ihre Wohnungen und Häuser verloren hatten. Von überall in Deutschland, aber auch aus anderen Ländern trafen Sach- und Geldspenden ein, die es ermöglichten, die Schäden in der Stadt zu verringern. Die Betroffenen erhielten zudem materielle Leistungen, wurden in Notunterkünften untergebracht und konnten verschiedene Soforthilfen beantragen.
Danke, Stern, für diese Antwort..
Komisch, daran erinnere ich mich nicht. Nur an das Hochwasser im Osten, das Gas-Gerd betreut hat.