User Image User
User Image User

Noch Fragen?

hilft es, wenn homöopathische mittel nicht helfen, die dosis zu verringern?

Frage Nummer 90929
Antworten (5)
Es hilft, wenn man dann auf Allopathie umstellt!
bei homöopathischen Mitteln ist die Dosis völlig egal. Wenn es hilft, ist es gut, wenn nicht, helfen weder das Doppelte noch die Hälfte.
so wie der ing es sagt, stimmt's, auch wenn der ing möglicherweise etwas anderes meint :-)
nach homoeopathischer Lehre ist ein Mittel, das nicht wirkt, falsch. Entweder ist es das falsche Mittel oder die falsche Potenzierung. Und dann nutzt es nix, das Mittel bei anderer Dosierung weiterzunehmen.
Das unter der Voraussetzung, Du hältst Dich bei der Einnahme an die Regeln: Tabletten oder Glubuli werden nicht gechluckt, sondern unter die Zunge gelegt, Tropfen werden nicht mit einem Metalllöffel genommen, und Du trinkst mindestens 30 Minuten vorher und hinterher keinen kaffee, Cola oder Tee, rauchst nicht und nimmst in diesem Zeitraum auch keine anderen Medis.
nicht unter die zunge gelegt - das wars, verdampt!
danke für die antworten!
.... und immer hübsch das Mantra aufsagen ....
"Ich glaube an Homöopathie .... Ich glaube an Potenzierung ... ich glaube ... ich glaube .... "