User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Hundefutter für Katzen. Gibt es da Probleme?

Aus Neugier habe ich meinen Katzen ein Schälchen Hundefutter zum Fressen gegeben. Und siehe da, im Nu war es vertilgt. Da die Viecher sehr "mäkelig" beim Futter sind; was denn nun? Hundefutter einfach nur druntermischen, also unter normalem Kafu?
Frage Nummer 43283
Antworten (2)
Meine Katzen naschen regelmäßig am Hundefutter, allerdings ist es Trockenfutter. Und umgekehrt dasselbe. Allerdings lassen wir den umgekehrten Fall nicht zu, denn wenn sich ein Schäferhund über die Miniportiönchen Katzenfutter hermacht, dann wird's auf Dauer teuer.
Aber schädlich ist es nicht. Auch bei Tieren gilt: Gut ist, was schmeckt.
Gelegentliches Naschen von Hundefutter ist kein Problem. Aber ein ständiges Zufüttern schon. Katzenfutter enthält das lebenswichtige Taurin, dass Katzen nicht selbst im Körper bilden können, im Gegensatz zu Hunden. Das Untermischen von Hundefutter würde auf Dauer zu einer Unterversorgung führen mit den entsprechenden Gesundheitsschäden.