User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich arbeite sehr viel am PC und denke über eine magnetische Abschirmung nach. Welche Möglichkeiten gibt es hierfür und kann es tatsächlich Elektrosmog eindämmen?

Frage Nummer 16782
Antworten (9)
Der PC steckt schon in einem Metallgehäuse? Da sollte nichts raus kommen.
Alte Röhrenmonitore sind hinreichend abgeschirmt. Bei Flachbildschirmen ist das prinzipbedingt nicht so dramatisch. Die restliche elektromagnetische Strahlung kannst Du mit einer schwarzen Pappe vor dem Bildschirm abschirmen.
Also am Bildschirm n u r mit Sonnenbrille (verspiegelt)!
Nacher erkennt man mich noch...
Seit wann schirmt ein Faradayscher Käfig Magnetfelder ab?
Wer hat was von Magnetfeldern geschrieben?
Der Begriff "Elektrosmog" ist nicht unbedingt festgelegt, bestimmt und in seiner Schadwirkung genauer wahrgenommen worden. Eine Abschirmung ist daher - aber überhaupt auch (bei dem Aufwand) - wohl nicht notwendig. Die Abdämmung könnte - könnte - aber funktionieren.
Wenn du einen PC aus dem Computerhandel gekauft hast sollte dieser schon ausreichend abgeschirmt sein. Was du meiden solltest sind Plexiglasscheiben im Gehäuse und auch offene Bereiche im Gehäuse. Die Abschirmung ist also der "Metallkäfig" aus dem das Gehäuse besteht. Und ja, der Elektrosmog wird dadurch stark eingedämmt.
Ich halte persönlich nicht viel von solchen Dingen. Die Elektromagnetische Strahlung ist doch ohnehin überall. Da kannst du auch gleich dein Handy deine Mikrowelle und deinen Fernseher abschirmen. Solltest du das vorhaben empfehle ich Blei. Das hilft.
@Highspeed: TKKG im ersten Posting. Auf die Frage nach einer magnetischen Abschirmung kam seine Antwort Faradayscher Käfig. Lesen ist hilfreich!
TKKG damit auch du was lernst: ein fardayscher Käfig schirmt ELEKTRISCHE felder an, nicht aber magnetsiche.