User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich backe normalerweise immer mit frischer Hefe, hab hier aber noch Trockenhefe rumliegen. Was muss ich da in der Anwendung beachten?

Frage Nummer 53390
Antworten (4)
Einfach mit ein bisschen Wasser anruehren. NIchts besonderes.
Oft steht das auf den Päckchen drauf, also erst mal schauen ob es drauf steht. Aber meistens ist es so, dass ein Päckchen Trockenhefe ca. einem halben Würfel Frischhefe entsprechen. Dementsprechend brauchst du also 2 Päckchen Trockenhefe um einen Würfel frischer Hefe zu ersetzen. Es gilt auch allgemein, dass die Menge der Hefe jetzt nicht soo genau eingehalten werden muss.
Grundsätzlich ist zu beachten, dass man beim Backen mit Trockenhefe mehr Menge benötigt als bei dem Backen mit frischer Hefe. Desweiteren fehlt im Ofen der Nachtrieb, sodass der Kuchen nicht so schön aufgeht, wie dies bei frischer Hefe der Fall ist. Außerdem ist das Aroma bei der Trockenhefe nicht so intensiv. Dies ist allerdings eine Geschmackssache des einzelnen.
In der Anwendung ist Trockenhefe sogar noch einfacher beim Backen als frische Hefe. Bei Trockenhefe entfällt das "Anhefen". Die Trockenhefe wird einfach unter das Mehl gemischt. Alle weiteren Zutaten werden dann wie üblich verarbeitet. Auch die Milch, bzw. das Wasser, wird vor Zufügen zum Mehl wie üblich leicht erwähnt. Wenn alle Zutaten zum Hefeteig verarbeitet worden sind, dann wird der Teig zum Gehen an einen warmen Ort gestellt.