User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich beginne gerade mich für englische Stilmöbel zu interessieren. Was sollte man da unbedingt kennen?

Frage Nummer 31441
Antworten (5)
englische Stilmöbel
Fang am besten mit den Stühlen an.
Das kann nämlich länger dauern
Ich finde klassische englische Stilmöbel und traditionelle englische Polstermöbel toll. Gerade Designer wie Adam, Chippendale, Hepplewhite und Sheraton haben sich hier einen Namen gemacht! Ich kann dir zum Beispiel Chesterfield Sofas empfehlen. Aber auch Ledersessel, Ohrensessel und Clubsessel sind kennenswert! Kennst du zum Beispiel den Windsor Stuhl? King George II hat diesen Stuhl geliebt :)
Zuerst kommt es darauf an, ob Sie sich für antike englische Stilmöbel oder neu produzierte englische Stilmöbel interessieren. Wichtig ist ebenfalls, sich mit den einzelnen Stilrichtungen in diesem Bereich auseinander zu setzen. Es gibt die Stile Regency, Chippendale, Queen-Anne, Chesterfield, Sheraton, Early Tudor, Hepplewhite Möbel und noch verschiedene andere. Als Einstieg ist ein Buch zu diesem Thema zu empfehlen.
englische Stilmöbel stammen aus der Zeit von etwa 1700 bis cirka 1830.
Sie unterscheiden sich von dem vorher üblichen opulenten Barockstiel durch filigranere Formen. Geschwungene Stuhlbeine, sanfte Kurven im Stuhlrücken kennzeichnen die Stühle aus dieser Epoche. Als Hölzer dienen hauptsächlich solche mit intensiver Maserung, daher wird Nussbaumholz bei der Verarbeitung bevorzugt.Aber auch Möbel im Stil von Rokokko, Gothik und Chinoiserien werden hergestellt.
Zu Beginn des 19. Jahrhunderts schliesslich wurden klassische griechische und sowie ägyptische Formgebungen bevorzugt.
Die Epoche der englische Stilmöbel ist in Queen Annestil, Chippendalestil, Klassizismus,Hepplewhite und Sheratonstil sowie den Regencystil unterteilt.